ARBÖ: So kommt man zum Vienna City Marathon!

Anfahrts- und Parkmöglichkeiten begrenzt - Der ARBÖ gibt einen Überblick - Hotline am Marathon-Wochenende eingerichtet

Wien (OTS) - In knapp zwei Wochen findet der 24. Vienna City Marathon statt. Ganz Wien läuft und fiebert mit. Die Zuschauerflut wird daher gewaltig. Anfahrts- und Parkmöglichkeiten sind begrenzt und gut zu wählen.

Die Verkehrsexperten des ARBÖ raten zur Anfahrt aus dem Süden die A2, Südautobahn, zu benutzen. Wer aus dem Norden kommt sollte über die Brünner Straße anreisen. Auf keinen Fall empfiehlt es sich über die Wagramer Straße anzureisen, da es auf dieser schon weit vor dem Startbereich Uno-City zu erheblichen Verzögerungen kommen wird. Ab dem Donauzentrum wird die Wagramer Straße für die anreisenden Läufer gesperrt.

Teilnehmern rät der ARBÖ das Fahrzeug stehen zu lassen oder an den Stadtgrenzen Wiens zu parken. Von dort aus sollte man die Wiener Linien benutzen. "Der Weg vom Auto zur Laufstrecke könnte sonst bereits ein halber Marathon sein. Parkplätze auf der Wagramer Straße und in Kaisermühlen sind ohnehin Mangelware", weiß ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Woitsch aus Erfahrung.

Wer am Vortag des Marathon sein Auto parkt, so sollte aufpassen, wo es abgestellt wird. Die Marathon-Strecke selbst wird am Sonntagmorgen von einem "Abschleppgeschwader" abgefahren. Jeder, der sein Fahrzeug nicht rechtzeitig aus der Laufstrecke fährt, wird ohne Gnade abgeschleppt. Das geschieht, wenn auch zum Ärger mancher Fahrzeughalteraber, zur Sicherheit der Fahrzeuge. "Würden entlang der Strecke Fahrzeuge auf der Straße stehen, so wäre das nicht nur ein enormes Risiko für die Läufer. Getränkebecher und Flaschen können zu "Wurfgeschossen" werden und Fahrzeugen erheblichen Schaden zufügen", ist Woitsch sicher.

Der ARBÖ empfiehlt die Park and Ride - Anlagen zu nutzen und weiter mit den Wiener Linien zu fahren. Folgende Anlagen stehen von 0-24 Uhr zur Verfügung:
* 3. Bezirk, Erdberg (U3)
* 16. Bezirk, Kendlerstraße/Spetterbrücke (U3)
* 21. Bezirk, Brünner Straße/Ignaz-Köck-Straße (S3, 31, 33)
* 23. Bezirk, Siebenhirten/Porschestraße 25 (U6)

Der ARBÖ hat im Zuge des Events ab Freitag, 27.04.2007, 08:00 Uhr eine Hotline eingerichtet. Unter der Nummer 0900/123 456 (EUR 0,39/Minute) erfährt man alles rund um das Verkehrsgeschehen während der Veranstaltung.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 89121-205
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001