GROSZ: BZÖ wird SP-Edlinger vor Eurofighter-Ausschuss laden

Aufklärung über offensichtliche Verbindungen zwischen SPÖ und der Waffenlobby aufklären

Wien (OTS) - "Es ist unfassbar, welche Abgründe sich mittlerweile im roten Netzwerk rund um die Eurofighter-Diskussion auftun. Angesichts der neuesten Entwicklungen rund um die Geschäftsverbindungen zwischen EADS und SP-Spitzenfunktionär Edlinger wird immer klarer, dass das bisherige Polittribunal des Eurofighter-Untersuchungsausschusses ausschließlich dazu diente, vom roten Sumpf abzulenken", reagiert BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz auf die neuesten Details zur Eurofighter-Beschaffung und fügt hinzu:
"Pilz und Stadler müssen erkennen, dass sie unter Anleitung des SP-Rechnungshofsprecher Kräuter die nützlichen Vertuschungsidioten der Sozialdemokratie sind und waren."

Das BZÖ werde daher diese "sich stündlich neu ergebenden Erkenntnisse" schonungslos aufklären und alle relevanten Maßnahmen im U-Ausschuss beantragen. "Steininger war scheinbar im ständigen Kontakt mit Edlinger und andere Verbindungen zu Spitzenfunktionären der Sozialdemokratie sind nicht mehr auszuschließen. Das BZÖ wird daher Rudolf Edlinger sofort vor den U-Ausschuss laden, um diesen grauslichen Deal zwischen der Waffenlobby und Rapid sowie weitere Querverbindungen zu SP-Spitzenfunktionären offen zu legen", sagt Grosz weiters. Es müsse auf den Tisch, wie lange EADS mit welchen Beträgen Rapid gesponsert habe und aufgrund welcher politischer Gegenleistung dieser Deal zustande gekommen sei, betont der BZÖ-Politiker.

Abgesehen von der ungeahnten Dimension dieses politischen Skandals seien die sportlichen Konsequenzen nicht abzusehen, sagt BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz abschließend: "Edlinger hat es mit dieser Vorgangsweise scheinbar in Kauf genommen, dass dem Rapid sportliche Konsequenzen durch die FIFA drohen. Die Regelungen der FIFA sehen nämlich eindeutig vor, dass Fußballvereine keine finanziellen Unterstützungen von der Waffenlobby bzw. aus dem Bereich der Waffenlobbyisten erhalten dürfen." (Schluss) ms

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001