Michalitsch: Land NÖ unterstützt wertvolle Arbeit der Hospiz-Teams der Caritas

87.020 Euro für sechs Mobile Hospiz-Teams

St. Pölten (NÖI) - Wir in Niederösterreich sind näher dran, wenn es um die Sorgen und Anliegen der Menschen geht. Ein Bereich, in dem dies besonders wichtig und verantwortungsvoll ist, ist der Hospiz-Bereich. Aus diesem Grund wird nun das Land Niederösterreich der Caritas der Diözese St. Pölten für die Tätigkeit von sechs Mobilen Hospiz-Teams eine Förderung von insgesamt 87.020 Euro für das Jahr 2007 zur Verfügung stellen, berichtet der VP-Landtagsabgeordnete Martin Michalitsch.

Unterstützt wird mit dieser Förderung die wertvolle Arbeit der Hospiz-Teams in Amstetten, Krems, Lilienfeld, St. Pölten-Stadt, St. Pölten-Land und Waidhofen an der Ybbs.

Zuhause sterben zu können, in vertrauter Umgebung und im Kreis von Vertrauten, ist der Wunsch sehr vieler Menschen. Dieser wird durch die mobile Hospizarbeit unterstützt. Teams von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leisten unter der Leitung eines hauptamtlichen Koordinators die Hospizarbeit. Diese Teams arbeiten regional und kooperieren mit allen Trägern und Einrichtungen, die Interesse und Bedarf an Hospizarbeit haben. Der Dienst ist für die betreuten Menschen unentgeltlich, erläutert Michalitsch.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003