Neue Modelle für niedergelassene Ärzte

NÖ Ärztekammer, Land NÖ und Gebietskrankenkasse gehen gemeinsam neue Wege

Wien (OTS) - In einer Pressekonferenz haben gestern der Präsident der NÖ Ärztekammer, Dr. Lothar Fiedler, gemeinsam mit dem NÖ Finanzlandesrat und NÖGUS-Vorsitzenden, Mag. Wolfgang Sobotka, und dem Obmann der NÖ Gebietskrankenkasse, Gerhard Hutter, neue Modelle für die Zukunft der niedergelassenen Ärzte präsentiert.

Neben den bereits erfolgreich gestarteten Pilotprojekten im Rahmen des Reformpools im Waldviertel, haben sich alle drei Partner dazu bekannt, zukünftig innovative und moderne Kooperationsformen der niedergelassenen Ärzte im Sinne der Patienten zu unterstützen. Dazu gehören neue Praxisformen wie Gruppenpraxen, aber auch die Anstellung von Ärzten bei Ärzten. Notwendig dafür ist die Schaffung entsprechender gesetzlicher Rahmenbedingungen auf Bundesebene und im Zuge der Strukturreformen auch die Bereitstellung notwendiger finanzieller Mittel.

Alle drei Partner sind überzeugt, dass neue Modelle nicht automatisch mit Kostensteigerungen verbunden sein müssen, sondern durchaus kostenneutral abgewickelt werden könnten. Dr. Lothar Fiedler: "Durch Verlagerungen von Leistungen aus dem Ambulanz- und Krankenhausbereich in den niedergelassenen Bereich werden automatisch Mittel frei, die für die Verbesserung der Strukturen im niedergelassenen Bereich, zB in Gruppenpraxen, umgesetzt werden könnten. Ich freue mich besonders, dass wir in NÖ mit LR Sobotka und Obmann Hutter die wohl innovativsten Partner Österreichs auf diesem Gebiet haben. Ich bin sicher, dass wir schon in Kürze als Vorzeigeland neue Ordinationsformen in unserem Bundesland vorfinden werden, die für unsere Patienten eine Fülle von Vorteilen mit sich bringen, für die Ärzte gleichzeitig aber auch das Arbeiten erleichtern und ihre massiven Belastungen durch Bürokratie und Administration."

Alle drei Partner betonten die hervorragende und konstruktive Zusammenarbeit, die es in NÖ zwischen der Ärzteschaft, dem Land und den Krankenkassen gibt.

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für NÖ, Pressestelle
Tel.: 01/53 751-221
presse@arztnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AEN0001