Wiener Vorlesungen: Live-Übertragung auf Stadt Wien-Homepage

Übertragung auch in österreichischer Gebärdensprache (ÖGS) - Alles auf www.wien.at/

Wien (OTS) - Die Wiener Vorlesungen, das Dialogforum der Stadt
Wien, feiern ihren 20. Geburtstag. Anlässlich dieses runden Jubiläums findet von 16. April bis 25. Juni eine siebenteilige Ringvorlesung statt, die von www.wien.at/ live im Internet übertragen wird, auch in österreichischer Gebärdensprache.

Live-Übertragungen und Aufzeichnungen

Am 16. April startet die erste von insgesamt acht Live-Übertragungen der Wiener Vorlesungen aus dem Festsaal des Wiener Rathauses. Jeder Vortrag wird in verschiedenen Formaten und zusätzlich als Gebärdensprachvideo auf www.wien.at angeboten. Gesendete Beiträge werden archiviert und bleiben somit auf www.wien.at verfügbar, unter anderem auch als MP3-Audiodatei. Sendetermine sind am 16. April, 17. April, 24. April, 25. April, 8. Mai, 29. Mai, 30. Mai und 25. Juni. Am 29. Mai sagen Vortragende der Wiener Vorlesungen, unter anderem Verena Winiwarter und Eric Kandel, was sie an ihrer Forschungsarbeit fasziniert (dieser Vortrag ist übrigens - exklusiv für die Userinnen und User von www.wien.at/ -ausschließlich online zu "besuchen").

Gebärdensprachen: Vollwertige, eigenständige Sprachsysteme

Gebärdensprachen sind laut dem "Handbuch Barrierefreie Öffentlichkeit" (herausgegeben von "MAIN_Medienarbeit Integrativ") vollwertige und eigenständige Sprachsysteme, wobei die Verständigung über Gebärden, Mimik, Körperausdruck und tonlos gesprochene Worte erfolgt. Spezielle Grammatik und umfangreicher Wortschatz zeichnen Gebärdensprachen aus, die Gehörlosen zur visuellen Kommunikation dienen. Der Aufbau von Sätzen unterscheidet sich grundlegend vom lautsprachlichen Satzaufbau, weiters gibt es - je nach Land und Region - mehrere "Dialekte".

Weitere Informationen:

o Webservice der Stadt Wien: www.wien.at/ o Wiener Vorlesungen: www.vorlesungen.wien.at/

(Schluss) hol

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Matthias Holzmüller
Presse- und Informationsdienst
wien.at-Redaktion
Tel.: 4000/81 887
E-Mail: hol@m53.magwien.gv.at
Kulturabteilung der Stadt Wien
Wissenschafts- und Forschungsförderung
Planung und Koordination: Univ.-Prof. Dr. Hubert Ch. Ehalt
Organisation: Susanne Strobl
1., Friedrich Schmidt-Platz 5
Tel.: 4000/88 741, 88 744
E-Mail: str@m07.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005