Ambulante Operation - Was man unbedingt wissen muss

Baierbrunn (OTS) - Nicht im eigenen Bett schlafen, ist manchmal schon im Urlaub ein Problem. Wenn man aber krank ist, ist es noch unangenehmer. Darum werden in letzter Zeit immer mehr ambulante Operationen angesetzt.
Das spart zum einen Geld, zum anderen erholt man sich in den eigenen vier Wänden oft besser. Welche Eingriffe sich überhaupt für eine ambulante Operation eignen, erklärt Chefredakteurin Claudia Röttger vom Apothekenmagazin Senioren Ratgeber:

0-Ton: 19 Sekunden
Schätzungsweise 400 Eingriffe können heute bereits ambulant erfolgen. Das geht von der Kniespiegelung über die Leistenbruch-OP, bis hin zum Einsetzen eines Herzschrittmachers. Allerdings müssen ein paar Dinge vorher abgeklärt sein. Der Operierte muss nach dem Eingriff schnell wieder mobil sein und das Risiko einer Nachblutung muss minimal sein.

Bevor es zur Operation kommt, muss im Vorfeld noch einiges geregelt werden.

0-Ton: 22 Sekunden
Sie sollten dafür sorgen, dass eine Begleitperson Sie zur OP hinbringt und auch wieder nach Hause bringt und danach 24 Stunden betreut. Wenn keiner diese Aufgabe übernehmen kann, kommt eine ambulante OP tatsächlich nicht infrage. Was anderes, was wichtig ist:
Um doppelte Untersuchungen zu vermeiden, sollten Sie außerdem aktuelle Befunde wie EKG oder Laborwerte mitbringen.

Leider verläuft nicht jeder Eingriff reibungslos und das stellt sich manchmal erst im Nachhinein heraus. Was passiert, wenn es mir zu Hause schlecht geht?

0-Ton: 21 Sekunden
In der Regel bekommen Sie für den ersten Tag zu Hause Schmerzmittel mit. Außerdem nennt das OP-Team eine Kontaktadresse für Notfälle und händigt Ihnen ein Merkblatt aus. Auf dem steht, was Sie bei Komplikationen tun müssen. Heute gehört es auch zum Standard, dass sich die Ärzte am ersten Tag nach der OP, nach dem Befinden des Patienten erkundigen.

Welche Untersuchungen vor dem Eingriff nötig sind, was man am 0P-Tag alles mitbringen muss und wo die Nachsorgetermins stattfinden kann man im Senioren Ratgeber nachlesen.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Originaltext: Wort und Bild - Senioren Ratgeber

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im APA-OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Ruth Pirhalla
Pressearbeit
Tel.: 0049 (0) 089 / 744 33-123
Fax: 0049 (0) 089 / 744 33-459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0002