Bundespräsident kondoliert zum Ableben von Prof. Harry Weber

Wien (OTS) - Bundespräsident Dr. Heinz Fischer hat heute in einem Kondolenzschreiben Prof. Harry Weber als einen hervorragenden Vertreter der österreichischen künstlerischen Photographie bezeichnet, der als Verfolgter des NS-Regimes und Zeitkritiker mit seiner Kamera ein sensibler und aufmerksamer Geschichtenerzähler war. Harry Weber hat über viele Jahre das Genre der Reportagefotografie und als feinfühliger Theaterfotograf im wahrsten Sinn des Wortes das Bild Österreichs im In- und im Ausland geprägt. Besonders in Erinnerung bleiben werden die Fotoreportagen von Harry Weber über den Weg zum Staatsvertrag und über den Prager Frühling im Jahr 1968. "Die Republik Österreich hat das Lebenswerk des leidenschaftlichen Fotografen Harry Weber, der das Flüchtige in kraftvollen Bildern festgehalten hat, mit der Verleihung des Großen Österreichischen Staatspreises für künstlerische Fotografie und des Berufstitels Professor gewürdigt", heißt es in dem Kondolenzschreiben des Bundespräsidenten abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Präsidentschaftskanzlei
Presse und Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 53422 230
pressebuero@hofburg.at
http://www.hofburg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BPK0001