Stronach:"Ohne Stadion keine Austria."

Stronach stellt im ÖSTERREICH-Interview Ultimatum

Wien (OTS) - Frank Stronach ist wieder in Österreich und sorgt für Schlagzeilen. In einem Interview mit der Tageszeitung ÖSTERREICH droht der Austro-Kanadier jetzt mit seinem Rückzug als Sponsor bei der Wiener Austria. Stronach gegenüber ÖSTERREICH: "Wir reden mit der Stadt Wien seit drei Jahren über ein neues Stadion für die Austria. Wir können doch nicht im schrecklichen Horr-Stadion spielen. Wenn da mit den Grundstücken keine ernsthaften Zeichen kommen, dann werde ich die Austria im nächsten Jahr nicht mehr unterstützen." Pikanter Nachsatz: "Und dann gibt es einen Wiener Fußballverein weniger!" Zur Erklärung: Stronach will in Rothneusiedl die neue Heimstätte für die Violetten bauen. Im ÖSTERREICH-Interview nimmt der Austria-Mäzen auch Stellung zu den Pleiten der beiden steirischen Traditionsklubs GAK und Sturm und lässt dabei kein gutes Haar am bestehenden Lizenzierungsverfahren ("Wenn die Klubführung kriminell ist, darf man nicht die Spieler bestrafen!").

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002