Stiowicek: Knapp 73.800 Euro für SOS-Beratungsstelle St. Pölten

Immer mehr Menschen sind im Lebensalltag auf Hilfe angewiesen

St. Pölten (SPI) - Die Caritas St. Pölten betreibt in St. Pölten eine SOS-Stelle, die Beratung und Unterstützung für in Not geratene Menschen anbietet. Das Land Niederösterreich unterstützt diese wichtige Einrichtung im engen Sozialnetz der Landeshauptstadt St. Pölten für das Jahr 2007 mit knapp 73.800 Euro. "Immer mehr Menschen sind in ihrem Lebensalltag auf Hilfe von anderen angewiesen. Da dazu oftmals der öffentlichen Hand die Mittel fehlen, ist jenen vor allem zu danken, die sich in Vereinen und Organisationen der sozialen Arbeit verschrieben haben", begrüßt der St. Pöltner SP-Mandatar, LAbg. Mag. Willi Stiowicek, die Förderung seitens des Landes Niederösterreich für diese karitative Stelle.****

Die SOS-Beratungsstelle hilft schnell und unbürokratisch in Notsituationen, sucht nach möglichen Auswegen aus der Krise und berät und vermittelt öffentliche Unterstützungen und Beihilfen. In vielen Fällen kann durch Lebensmittel, Bezahlung der Miete oder der Strom-und Gasrechnung rasch Überbrückungshilfe gegeben werden. So können häufig Delogierungen oder Stromabschaltungen verhindert werden. "Die Beratungsstelle ist für viele eine wichtige Anlaufstelle, die durch Unglücksfälle, Scheidung, Behinderung, Arbeitslosigkeit und Verschuldung in eine Notlage geraten sind. Die Hilfeleistungen erfolgen in enger Kooperation mit den Jugend- und Sozialämtern und den Gemeinden", so LAbg. Mag. Stiowicek abschließend.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003