Lainz - SP-Mayer: "Widmung sichert Spitalsstandort und schafft mehr Grünraum!"

Wien (SPW-K) - "Die Wiener Grünen schießen wieder einmal weit über das Ziel hinaus: Tatsache ist, dass die neue Flächenwidmung für das Areal des Krankenhaus Hietzing und des Geriatriezentrums Wienerwald um 95 Prozent mehr Grünflächen und um 40 Prozent weniger Bauland vorsieht", sagte heute Hietzinger SP-Gemeinderat Dr. Alois Mayer zu Aussagen der grünen Planungssprecherin Gretner.

Der Bereich des Geriatriezentrums soll als "Stadtquartier Lainz" in Form eines hochwertigen Stadtteiles mit einer gemischten Nutzung aus Wohnen, Arbeiten, Einkauf, Kultur etc. genutzt werden. "Der vorliegende Flächenwidmungsplan und Bebauungsplan nimmt darauf bereits Rücksicht", stellt der Hietzinger SP-Gemeinderat klar. Entgegen der bestehenden Widmung, die eine vollflächige Bebauung der nahezu gesamten Flächen mit Gebäuden bis zu 16 Meter Gebäudehöhe zugelassen hätte, soll nun durch die explizite Ausweisung der einzelnen Pavillons und Grünflächen der Charakter der Anlage erhalten werden. "Um die parkartig ausgestalteten, an den Hörndlwald angrenzenden Bereiche und die dort existierende Fauna und Flora zu schützen, sollen die Bereiche erstmals nicht als Bauland, sondern als Schutzgebiet Grünland ausgewiesen werden", so Mayer. Abgesichert sei aber auch der Spitalsstandort: Das Krankenhaus Hietzing bleibe weiterhin ein wichtiger Pfeiler in der Wiener Spitalslandschaft und bekomme einen speziellen Schwerpunkt.

"All das ist aus dem Planentwurf klar herauszulesen. Vielleicht sollte sich die grüne Planungssprecherin diesen Entwurf noch einmal genau ansehen!" schloss Mayer. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003