WWFF: Neues Bürocenter für Start-ups und KMU entsteht

Moderne Büroflächen für Gründer, Jungunternehmer sowie Klein- und Mittelbetriebe in zentraler Lage, Eröffnung im Herbst 2007

Wien (OTS) - Der Wiener Wirtschaftsförderungsfonds (WWFF) vergrößert sein Angebot an modernen Büroflächen für Wiener Start-ups sowie Klein- und Mittelbetriebe. 2.700 Quadratmeter flexibel gestaltbare Büroflächen stehen ab Herbst im Bürohaus Mariahilferstraße 136 (1150 Wien) - in zentraler Lage unweit des Westbahnhofs - zur Verfügung. Ein Start-up-Center speziell für JungunternehmerInnen und Kleinstbetriebe wird im Bürohaus integriert. Derzeit laufen die Sanierungsarbeiten im Gebäude. "Mit diesem neuen Bürozentrum erweitern wir auch gezielt das Angebot an moderner räumlicher Infrastruktur für Wiener Kleinstbetriebe und Start-ups zu günstigen Konditionen und schaffen damit die Voraussetzung für betriebliches Wachstum", sagt Wiens Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner.

"Je nach den Bedürfnissen der MieterInnen sind sowohl Kleinstbüros als auch Gruppen- und Großraumbüros verfügbar. Das modern ausgestattete Bürohaus ist für Unternehmen aller Branchen offen", ergänzt WWFF-Geschäftsführer DI Dr. Bernd Rießland.

Start-up-Büros ab 15 Quadradmeter

Der Start-up-Bereich bietet funktionell ausgestattete Büroflächen ab einer Größe von 15 Quadratmetern. Auch Besprechungszimmer stehen den JungunternehmerInnen zur Verfügung.

Derzeit betreibt der WWFF vier Start-up-Center: im Business & Research Center Höchstädtplatz (Brigittenau), im TECHbase Vienna, in der Ignaz-Köckstraße (beide Floridsdorf) sowie in der Stutterheimstraße (Rudolfsheim-Fünfhaus).

Optimale Verkehrsanbindung und Nahversorgung

Besonders attraktiv macht das Bürozentrum auch die zentrale Lage. Der Verkehrsknotenpunkt Westbahnhof ist nur 1 Gehminute entfernt. Die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz ist optimal.

Der Stephansplatz ist mit der U-Bahn vom Westbahnhof in nur 7 Minuten erreichbar. Die Mariahilferstraße bietet darüber hinaus beste Möglichkeiten der Nahversorgung. Außerdem verfügt das Bürohaus über eine Tiefgarage mit 24 Stellplätzen.

o Webtipp: www.wwff.gv.at/immobilien

(Schluss) mu

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Michael Unger
Wiener Wirtschaftsförderungsfonds
Presse & Kommunikation
Tel.: +43 1 4000-86 736

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011