Unterstützung für Infrastrukturausbau in den Kommunen

LH Sausgruber: Strukturfondsmittel zur Verbesserung der Lebensbedingungen in ländlichen Gebieten

Bregenz (VLK) - Die Landesregierung hat kürzlich die erste Verteilung von Strukturförderungen im Jahr 2007 beschlossen. 12 Projekte erhalten Strukturfördermittel im Gesamtausmaß von rund 574.000 Euro. "Die finanzielle Entlastung durch Geldmittel aus dem Strukturfonds soll kleineren Gemeinden die Erfüllung ihrer kommunalen Aufgaben ermöglichen und dadurch zur Sicherung von gleichwertigen Lebensverhältnissen in allen Landesteilen beitragen", informiert Landeshauptmann Herbert Sausgruber.

Vom Land unterstützt wird beispielsweise die Adaptierung von Schulen, Gemeindebauten und Kindergärten, die Errichtung und Sanierung von Gemeindesälen, Sportanlagen und Spielplätzen oder der Um- und Zubau einer Feuerwehrgarage. "Die Höhe der Strukturförderungen für ein bestimmtes Projekt ist abhängig von der Einwohnerzahl und der Finanzkraftquote einer Gemeinde", so Landeshauptmann Sausgruber.

In zehn Jahren 642 Projekte gefördert

Der Strukturfonds wurde von Landeshauptmann Sausgruber mit dem Gemeindeverband 1997 geschaffen, um finanzschwachen und strukturbedürftigen Gemeinden zu helfen. Bisher erhielten 642 Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 238 Millionen Euro eine Förderungszusage. Die Summe der zugesagten Strukturmittel beläuft sich auf rund 24,1 Millionen Euro. "Diese Zahlen unterstreichen die Effizienz unseres Strukturfonds als Förderinstrument", betont der Landeshauptmann, "Dabei wird aber nicht nur in die Gemeindeinfrastruktur sinnvoll investiert, auch für das heimische Gewerbe und die Bauwirtschaft sind diese Aufträge von großer Bedeutung."

Gemeindekooperationen lohnen sich

Die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit ist nicht nur aus praktischen, sondern auch aus wirtschaftlichen Gründen von großem Vorteil. Wenn drei oder mehr Gemeinden gemeinsam ein Projekt abwickeln, erhalten die Gemeinden zusätzlich zu den üblichen Förderungen, die bei Einzelfinanzierungen gelten, einen Sonderförderungszuschlag von fünf Prozent - unabhängig von ihrer Finanzkraftquote.

Gemeindeförderungen, aktuelle Beispiele (Angaben in Euro):

Alberschwende
Errichtung des Löschwasserbehälters Rotach

Gesamtinvestition 133.825 Strukturförderung 13.383 Doren Ankauf eines Tanklöschfahrzeuges Gesamtinvestition 310.680 Strukturförderung 62.136 Dünserberg

Errichtung Trink- und Löschwasserversorgung

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006