"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Lächeln, handeln!" (Von Monika Dajc)

Ausgabe vom 3. April 2007

Innsbruck (OTS) - Ein Stück aus einer anderen Welt? Noch bis vor wenigen Tagen dominierten im Nahen Osten verhärtete Fronten und Gesprächsverweigerung. Und dann findet Israels Premier plötzlich den Friedensplan der Arabischen Liga aus dem Jahre 2002 gut. Mehr noch, Olmert lädt die Araber, allen voran Saudi-Arabien, zu einem Gipfel.

Die Palästinenser haben unter sanftem Druck erkannt, dass sie nur mit gemäßigtem Spitzenpersonal international punkten können. Für Olmert geht es um die Konsequenz aus zwei schmerzhaften Lektionen. Der verlorene Libanonkrieg gegen die schiitische Hisbollah ist eine. Die zweite ist das eklatante amerikanische Unvermögen, eine Wende in positive Richtung zu erreichen. Zur Erinnerung: Präsident Bush sah den Irak als erste Stufe, um den Nahen und Mittleren Osten dauerhaft aus der Spirale von Hass und gegenseitiger Anfeindung zu bringen. Dem US-Präsidenten bleiben noch knapp eineinhalb Jahre. In das Kapitel, mit militärischer Gewalt lassen sich nicht alle Probleme lösen, arbeitete er sich erst ein.

Dass Olmert nun aktiv wurde, hat wohl denselben Grund wie die von Saudi-Arabien einberufene Friedenskonferenz der Palästinenser. König Abdullah zwang Fatah und Hamas zu einer Regierung. Der Monarch fürchtet ein Land mindestens ebenso wie Olmert: Die Rede ist vom Iran. Er baut sich Schritt für Schritt zur Regionalmacht auf. Es flossen Gelder an die Hamas und an die Hisbollah. Und Teheran hält unbeirrbar am Ziel fest, mit nuklearen Kapazitäten zu neuer Größe zu gelangen. Furcht vor einer Macht, dem Irak, brachte den Nahen Osten schon einmal auf einen vernünftigen Weg. Die Folge war der Friedensprozess von Oslo. Olmert und König Abdullah werden keine größere Chancen mehr bekommen, auf positive Weise in die Geschichte einzugehen. Daher, bitte lächeln und ebenso rasch wie ehrlich ins Gespräch kommen!

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0002