LH Haider: Verhandlungen über den Mölltal-Fonds werden bis Ende Mai abgeschlossen

Klagenfurt (OTS) - "Die Verhandlungen mit KELAG und Verbund über den Mölltal-Fonds gehen zügig voran. Bis Ende Mai werden sie abgeschlossen sein. Die Erträge aus diesem Fonds kommen dann den Mölltaler Gemeinden zugute, die über die Verwendung der Gelder selbst entscheiden können ", erklärt Landeshauptmann Jörg Haider (BZÖ) zum aktuellen Stand der Dinge bei der Einrichtung des Mölltals-Fonds.

Auch über die Aufbringung der Mittel für den Fonds gibt Haider nähere Details bekannt: 30 Millionen werden von der AHP (Austrian Hydro Power) und 20 Millionen von der KELAG kommen. Sollte Bedarf da sein, zum Beispiel wenn auch die Gemeinde Malta in die Regelung miteinbezogen wird, dann werde das Land Kärnten noch zusätzlich Geld beisteuern.

Der freiheitliche BZÖ-Klubobmann LAbg. Ing. Kurt Scheuch ist erfreut, über diesen zügigen Fortschritt. "Die Mölltaler Gemeinden sind sehr glücklich über diese Entwicklung. Im Gegensatz zu den Berufskritikern von SPÖ und ÖVP wissen sie zu schätzen, was Landeshauptmann Haider für sie getan hat. Daher haben beim großen Festakt am Wochenende die Mölltaler Bürgermeister einstimmig Landeshauptmann Haider zum Ehrenbürger des Mölltales ernannt", so Scheuch.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002