Krankenhaus Hietzing - SP-Mayer: "Spitalsstandort bleibt erhalten, ÖVP verunsichert Bevölkerung!"

Spitalskonzept sichert regionale Ausgewogenheit medizinischer Versorgung in ganz Wien

Wien (SPW-K) - "Die Wiener ÖVP hat das Wiener Spitalskonzept scheinbar noch immer nicht verstanden und verunsichert die Bevölkerung mit falschen Informationen", reagierte heute der Vorsitzende der SPÖ-Hietzing, Gemeinderat Dr. Alois Mayer, auf Aussagen der Wiener ÖVP. "Ich kann die VP-Kollegen beruhigen - das Krankenhaus Hietzing bleibt als Spitalsstandort selbstverständlich erhalten. Die künftigen Veränderungen dienen einer ausgewogenen medizinischen Versorgung in Wien: Lokomotive für das neue Wiener Spitalskonzept ist das geplante Krankenhaus Nord!"

Das Krankenhaus Hietzing bleibe aber weiterhin ein wichtiger Pfeiler in der Wiener Spitalslandschaft und werde künftig einen speziellen Schwerpunkt in den Bereichen Schlaganfall, Diabetes, Dialyse und Rheumatologie bekommen, so Mayer. "Weil ein neues noch leistungsfähigeres Herzzentrum im Norden Wiens entstehen soll, werden die Kardiologie und die Herzchirurgie aus dem Krankenhaus Hietzing in das neue Spital in Wien-Nord übersiedeln." Das sei vor allem deshalb wichtig, weil es im bevölkerungsreichen Norden Wiens einer leistungsfähigen Einrichtung dieser Art bedürfe. "Schon jetzt ist im Krankenhaus Hietzing der Anteil der HerzpatientInnen aus dem Bezirk sehr gering, die meisten kommen aus anderen Teilen Wiens oder aus dem Umland." Die interne medizinische Abklärung von Herzproblematiken bleibe in Hietzing aber selbstverständlich gewährleistet. Ebenso würden Renovierungen, wo sie notwendig seien, regelmäßig durchgeführt.

Gesichert sei der Spitalsstandort auch durch die kürzlich erfolgte Flächenwidmung: "Dabei soll der Bereich des derzeitigen Geriatriezentrums als "Stadtquartier Lainz" in Form eines hochwertigen Stadtteiles mit einer gemischten Nutzung aus Wohnen, Arbeiten, Einkauf, Kultur etc. genutzt werden. Das Krankenhaus bleibt als Schwerpunktkrankenhaus erhalten."

"Vielleicht werden einige HietzingerInnen ihr Krankenhaus in der bisherigen Form vermissen, allerdings bekommen sie durch das neue Spitalskonzept - das einen Meilenstein in der Wiener Gesundheitsversorgung darstellt - ein hochmodernes, spezialisiertes Spital in ihrem Bezirk!" schloss Mayer. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001