ÖVP-Offensiv I: Europa ist Jobmotor für Österreich

Missethon erfreut über Arbeitsmarktdaten für März: Erneut starker Rückgang der Arbeitslosenzahlen um 12,5 Prozent

Wien, 2. April 2007 (ÖVP-PK) "Europa ist Jobmotor für Österreich", so ÖVP-Generalsekretär Hannes Missethon beim Auftakt in die neue Woche gemeinsam mit Außenministerin Ursula Plassnik. Im Rahmen der Veranstaltung "ÖVP-Offensiv", mit dem Thema Europapolitik, betont der ÖVP-Generalsekretär, wie wichtig Europa und eine gute Europapolitik für Österreich sind. "Österreich hat die Chance Europa und die Osterweiterung hervorragend genützt", sagt Missethon. Das bestätigen die erfreulichen Arbeitsmarkdaten für März 2007. "Wir haben einen Rückgang bei den Arbeitslosen um 12,5 Prozent. Und auch bei den Zahlen der Schulungsteilnehmer ist erstmals ein Rückgang zu verzeichnen", zeigt sich der ÖVP-Generalsekretär erfreut. ****

Der Export bleibt das Zugpferd der österreichischen Wirtschaft. Österreich ist der Exporteuropameister in der Europäischen Union (2006 12,6 Prozent Exportwachstum für Österreich), das brachte zusätzlich 40.000 neue Arbeitsplätze. Bereits 60 Euro von 100 Euro werden durch den Export im Ausland verdient. Außerdem kann Österreich solide Zuwachsraten in den neuen Märkten verzeichnen. "Die ÖVP hat daher nicht ohne Grund die Europapolitik ins Zentrum gerückt. Die Saat, die wir in den letzten Jahren gesät haben, geht jetzt auf. Hier gilt es auch in Zukunft Kurs zu halten", schließt Missethon.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004