Erber: Hilfe bei drohender Delogierung

Land NÖ unterstützt SOS-Stelle der Caritas der Diözese St. Pölten

St. Pölten (NÖI) - Wir sind näher dran, wenn es um die Sorgen, Anliegen und Nöte der Menschen geht. Aus diesem Grund setzen wir unsere vielzähligen Unterstützungsmaßnahmen für Bedürftige mit großem Engagement fort. Nun hat die NÖ Landesregierung für die SOS Beratungsstelle der Caritas der Diözese St. Pölten eine Förderung in der Höhe von 73.762 Euro für das Jahr 2007 beschlossen, berichtet der VP-Landtagsabgeordnete Anton Erber.

Die Caritas der Diözese St. Pölten betreibt in St. Pölten eine SOS-Stelle, die Beratung und Unterstützung im gesamten Diözesangebiet anbietet. In vielen Fällen kann durch Lebensmittel, Bezahlung der Miete oder der Strom- und Gasrechnung rasch Überbrückungshilfe gegeben werden. So können häufig Delogierungen oder Stromabschaltungen angewendet werden, informiert Erber über die Arbeit der Beratungsstelle.

Hier wird rasch und effizient in Not geratenen Menschen geholfen. Das Land Niederösterreich unterstützt diese wertvolle Arbeit mit allen Kräften, betont Erber.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich

Mag. Philipp Maderthaner
Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001