Ausländer: Lockl kritisiert "seltsame ÖVP-FPÖ-Allianz gegen Küberl"

Grüne begrüßen klare Worte des Caritas-Präsidenten zum Bleiberecht

Wien (OTS) - "Es sei eine höchst seltsame Allianz von ÖVP und FPÖ, die sich in ihren Attacken gegen Caritas-Präsident Franz Küberl offenbar übertrumpfen wollten", kommentierte der Bundesparteisekretär der Grünen, Lothar Lockl. "Es ist völlig unverständlich, welche Töne angeschlagen werden gegen den Caritas-Präsidenten, der sich für Menschlichkeit und Rechtsstaatlichkeit einsetzt", sagte Lockl.

Für die Grünen habe Küberl klare und gute Worte zur Zuwanderung gefunden. Lockl begrüßte ausdrücklich die positive Haltung des Caritas-Präsidenten zur Initiative der Grünen in Sachen Bleiberecht. "Dies ist eine überfällige Debatte, die in Österreich endlich angegangen werden muss", sagte Lockl.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002