Kräuter zu Platter: "Privatreisen inakzeptabel"

"Nicht transparent, nicht sauber, nicht korrekt"

Wien (SK) - SPÖ-Rechnungshofsprecher Günther Kräuter stellt zu den bekannt gewordenen "fragwürdigen Lufttaxi-Flügen" des seinerzeitigen Verteidigungsministers Platter fest, dass Privatreisen mit Militärmaschinen völlig inakzeptabel seien. Kräuter: "Wenn der Steuerzahler für eine Militärjetflugstunde 5.800 Euro zu berappen hat und der Flug nicht nachweislich ausschließlich militärischen Zwecken dient, handelt es sich um Missbrauch von Öffentlichem Eigentum. Neo-Innenminister Platter wird sich im Parlament dazu sehr, sehr kritische Fragen gefallen lassen müssen." ****

Die "Eurofighter-Formel" Platters, es sei alles "transparent, sauber und korrekt", gelte nach den Erkenntnissen des Untersuchungsausschusses nun weder für den Eurofighterdeal, noch für die "Transportmittel" Platters als Verteidigungsminister, so Kräuter abschließend. (Schluss) ps

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001