Der neue ExtraDienst ist da

Wien (OTS) - Die druckfrische Ausgabe des führenden Magazins für die Kommunikationsbranche ist da. Wählen Sie im aktuellen ExtraDienst aus einer Reihe brisanter und exklusiver Themen.

"Ich bin kein Missionar" - Raiffeisen-Generalanwalt Christian Konrad gilt als einer der Mächtigsten in Österreich. Dem ExtraDienst gewährte der Jägermeister eine Audienz im Allerheiligsten. Und nahm pointiert und ausführlich Stellung zu Themen wie 'verlässt der KURIER 2008 die Mediaprint' oder zu seiner Motivation, den Fellners Kredite zu geben. Darüberhinaus definiert Konrad im ExtraDienst erstmals die Aufgaben für seine Neo-Manager Grabner und Lindner. Außerdem: Wozu Konrad der Geschäftsführung der Mediaprint in Sachen ÖAK riet.

Ab 10. April wird der ORF neu. "Die größte Programmreform aller Zeiten" geht dann on air. Was die Top-Medienjournalisten Österreichs von dieser Reform halten und wie ORF GD Alexander Wrabetz darauf repliziert, finden Sie exklusiv im neuen ExtraDienst.

"Neustart gefragt" - Hinter den Kulissen des Creativ Club Austria brodelt es. Die Elite-Vereinigung der Top-Kreativen Österreich gerät gehörig unter Druck. Kritikpunkte: der Club bade intensiv in der eigenen Suppe, eine längst fällige Verjüngung passiere nicht, der Kreativ-Contest des Clubs sei beliebig geworden, Auszeichnungen würden inflationär vergeben.

"Fellners Millionenshow" - Während Wolfgang Fellner "sensationelle Erfolge" abfeiert, fliegen die Hackeln tief. Aber "Österreich" nimmt, begleitet von massiver Kritik von allen Seiten - so WoFe - weiter Tempo auf. Und sei wirtschaftlich bereits jetzt eine Rakete - 160 Millionen Euro wert. Alles über den Status Quo des Projektes "Österreich" und wie die Fellners ÖWA, ÖAK, VÖZ & den Rest der Branche aufmischen - jetzt im neuen ExtraDienst. Ein Interview, gezeichnet vom Leid des Interviewers, der kaum mehr als das Tonband halten durfte - bei einem Gespräch Wolfgang Fellners mit sich selbst ...

Ranking I : Die österreichischen Top-Event-Agenturen hat ExtraDienst auf Herz & Nieren getestet. 25 wurden gerankt. An erster Stelle mit rund 30 Millionen Euro Umsatz platzierte sich die Publicis Events. Auf Platz zwei folgt das Unternehmen Erlebnismarketing (Umsatz rund 13 Mio. Euro). Dritter bei den Eventagenturen ist FCB Events & PR (Umsatz ca 11,5 Mio. Euro). Ranking II : New Media Agenturen sind stetig im Vormarsch. Profitieren von den steigenden Werbespendings im Web. In der Rangliste der WWW-Advertiser konnte Gerhard Handlers diamond.dogs group die Nase ganz nach vorne strecken. Auf den Plätzen: Reichl & Partner (2) sowie seso new media (3). Beide Rankings komplett mit Facts & Figures aus den Branchen - jetzt im neuen ExtraDienst.

"Grabners Heimkehr" - Mag. Michael Grabner gilt als einer der mächtigsten Medienmanager Deutschlands. In den vergangenen 15 Jahre zeichnete er federführend mitverantwortlich für die Geschicke des Milliarden-Medien-Konzerns der von Holtzbrincks. Jetzt scheidet er vorzeitig aus und kehrt nach Wien zurück, wo er Printbeauftragter bei Raiffeisen wird. Grabner - erfolgreicher Sanierer und kantiger Manager - nimmt sich im ED-Interview kein Blatt vor dem Mund. Denn jetzt muss er der Holtzbrinck-Familien-Maxime (wir schweigen besser) nicht mehr folgen.

38.000 Euro (Liste) nimmt Christian Lengauer für eine Einzelseite Werbung in seinem Gratis-Medium "Weekend Magazin". Seit 19 Jahren ist der 33-jährige Spross einer oberösterreichischen Verlegerfamilie im Business. Gestartet hat er - wie Wolfgang Fellner - mit einer Schülerzeitung. Dann kam das Seitenblicke-Magazin. Und vor 35 Monaten gründete er mit seinem Bruder Peter das Weekend Magazin. Heute hält die Publikation bei einer Auflage von österreichweit 1,1 Millionen Stück. Im ExtraDienst spricht er über seine Strategien und wie er den Mitbewerb einschätzt.

"Ein Gfrastsackerl" - Dominic Heinzl ist der bissigste Society-Reporter Österreichs. Seine Sendung "Hi Society" ist die erfolgreichste des heimischen Privat-TV-Senders ATV. Heinzl piesackt, provoziert und polarisiert - dafür wird er geliebt. Und leidenschaftlich gehasst. Im ExtraDienst redet Heinzl Tacheles über Feinde, sein gescheitertes News-Engagement und seine Bereitschaft, in den Schoß des ORF zurückzukehren.

All dies und noch viel mehr (Dreamteams der Branche, die letzten Tabus der Werbung, Red Bull - La Vie en Dose ...) lesen Sie im heute erscheinenden ExtraDienst. Der ExtraDienst erscheint im Mucha Verlag.

Copyright-Hinweis: Alle Veröffentlichungen aus ExtraDienst und den Vorabmeldungen - auch auszugsweise - bitte nur mit dem Vermerk: "Wie Christian W. Muchas Fachzeitschrift ExtraDienst berichtet."

Rückfragen & Kontakt:

bzw. Abo-Bestellung:

ExtraDienst, Zieglergasse 1/3
1070 Wien
 Tel.: (01) 521 31-0
extradienst@mucha.at
URL: www.extradienst.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUV0001