Pölzbauer: Finanzminister geht noch in alten Schuhen

Wien (OTS) - "Aus Frauensicht war die gestrige Budgetrede des Finanzministers enttäuschend", stellte Christa Pölzlbauer, Vorsitzende des Frauenrings am Freitag klar. "Durchaus wichtige Akzente, wie die Aufstockung des Budgets des Frauenministeriums um 35 Prozent und der Anstieg der Mittel für die Interventionsstellen gegen Gewalt in der Familie um 60 Prozent, fanden ernüchternder Weise keinen Platz in Molterers Rede". Pölzlbauer forderte vom Finanzminister mehr Augenmerk auf Frauenfragen: "Die Budgetrede ist die Analyse des Budgets durch den Finanzministers vor dem Parlament. Finanzminister Molterer geht scheinbar in seinen alten Schuhen aus Zeiten der Schwarz-Blauen Regierung, in der Frauenpolitik durchwegs missachtet wurde. Der Frauenring, als Vertreterin von ca 1 Million Frauen Österreich, erwartet von dieser Regierung deutlich mehr frauenpolitische Akzente. Offensichtlich ist es ein Nachteil für Frauen, wenn die Träger des alten Systems weiter in Schlüsselpositionen sitzen."

Für "höchst an der Zeit" befand die ehemalige Vorsitzende des Frauenvolksbegehrens, Pölzlbauer "die Umsetzung von Maßnahmen des Genderbudgeting in Österreich. Finanzströme können so hinsichtlich ihres Wirkens auf Geschlechtergerechtigkeit überprüft werden." Pölzbauer forderte weiter mehr Genauigkeit von der Regierung ein:
"Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind keine frauenpolitischen Akzente. Dass sie meist Frauen zu Gute kommen zeigt nur wie ungleich Familienarbeit in Österreich verteilt ist." Es müsse Schluss sein mit dem Gleichsetzen von Familien- und Fraueninteressen, unterstrich Pölzlbauer.

Der Österreichische Frauenring ist der Dachverband österreichischer Frauenvereine. "1 Million Frauen werden durch den Frauenring vertreten. Wir stehen für ein gesellschaftliches Bündnis gegen Frauendiskriminierung in Österreich. Ich lade Finanzminister Molterer dazu ein diesem Bündnis mit modernem Schuhwerk und frischen Ideen beizutreten", so Pölzlbauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

(Christa Pölzlbauer 319 56 79)

Rückfragehinweis:
Alexa Jirez 0650 7405535

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002