FP-Ebinger: FPÖ in ihrer differenzierten Haltung hinsichtlich der Privathonorare der Spitalsärzte bestätigt.

Wien (OTS) - Zwar wurde die betreffende Regelung aufgehoben, allerdings gleichzeitig festgestellt, dass die Aufteilung der Privathonorare wie bislang vorgenommen, inhaltlich völlig in Ordnung ist.
Es hat lediglich der Landesgesetzgeber in der Art der rechtlichen Verankerung seine Kompetenzen überschritten, so heute der Wiener FPÖ-Gesundheitssprecher, LAbg. GR Mag. Gerald Ebinger.

Ideallösung wäre aus Sicht der Freiheitlichen, an Stelle von 9 unterschiedlichen Landesregelungen ein einheitliches, bundesweites System. Dieses wird allerdings, angesichts der Komplexität der Materie nicht von heute auf morgen umgesetzt werden können, meint Ebinger.

Jedenfalls wird die FPÖ bei der Ausarbeitung einer formalrechtlichen Lösung die Ärzteschaft tatkräftig unterstützen, um eine verfassungskonforme, transparente Rechtsgrundlage zu schaffen, die gleichzeitig die Spitzenmedizin in Wien nicht in Frage stellt, so Ebinger abschließend. (Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004