Märkte - SP-Yilmaz: "Wien will riesige Einkaufszentren vor den Toren der Stadt verhindern"

Wien ist fruchtbarer Boden für über 20 Märkte

Wien (SPW-K) - "Die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Wien und der Wirtschaft klappt hervorragend. Die Nahversorgung funktioniert hervorragend", erlklärt die Marktsprecherin und Vorsitzende des Konsumentenschutz-Ausschusses des Wiener Gemeinderats, SP-Landtagsabgeordnete Nurten Yilmaz in der Aktuellen Stunde der heutigen Landtagssitzung. In Wien gtebe es mehr als 20 permanente Märkte. Die jüngste Reform der Marktordnung habe sehr kundenfreundliche Öffnungszeiten ermöglicht. Sogar die Wiener Wirtschaftskammerpräsidentin Jank habe lobende Worte für diese Reform gefunden, ergänzt Yilmaz.

Die Stadt Wien hat im vergangenen Jahr 195 Klein- und Kleinstbetriebe im Zuge der Nahversorgungsaktion mit 1,2 Millionen Euro gefördert. "Wir setzen auf eine funktionierende Zusammenarbeit zwischen der Stadt Wien, der Wirtschaft und jedes einzelnen Gewerbetreibenden. Die ÖVP sollte sich schön langsam ernsthaft überlegen, ob sie nicht auch für diese Menschen tätig werden will", sagt Yilmaz.

In der Causa Landstraßer Markt berichtet Nurten Yilmaz, es gebe bereits Erfolg versprechende Gespräche mit den Standlern. Gleichzeitig betont sie aber neuerliche die enormen Kosten, die eine Generalsanierung den WienerInnen kosten würde: die SteuerzahlerInnen subventionieren den Markt bereits jetzt mit 1,4 Millionen Euro jährlich. Eine Generalsanierung würde 20 Millionen Euro verschlingen. Die Nahversorgung bleibe jedenfalls erhalten, auch sei der nächste Markt nur 400 Meter von der Landstraßer Markthalle entfernt.

Die ÖVP fordert Nurten Yilmaz auf, sich offen für die Sanierung des Marktes zu bekennen und bekannt zu geben, wo die Kosten von 20 Millionen Euro eingespart werden sollen. "Irgendwoher muss das Geld ja kommen. Vielleicht will die ÖVP die Wohnbeihilfe kürzen, die Sozialhilfe einschränken oder die Förderungen für Privatschulen kürzen?", fragt Yilmaz.

"Die ÖVP betreibt Verhinderungspolitik auf Kosten der Nahversorgung. Die SPÖ will Einkaufszentren vor den Toren der Stadt auf niederösterreichischem Grund verhindern - die ÖVP genau das Gegenteil", sagt die Marktsprecherin und Vorsitzende des Konsumentenschutz-Ausschusses des Wiener Gemeinderats, SP-Landtagsabgeordnete Nurten Yilmaz. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004