Leitner: Wovor fürchtet sich die ÖVP?

Karners Vorwürfe zeugen von Nervosität

St.Pölten (SPI) - "Auch wenn der Kollege Karner seine Vorwürfe noch so oft wiederholt, können sie nicht vom wahren Problem in der Stadt Krems ablenken: Dass nämlich die ÖVP Krems, allen voran Bgm Hölzl, ihren Pflichten und ihrer Arbeit nicht immer sehr sorgsam nachgegangen ist, wie ja auch der Rechnungshof sehr deutlich bestätigt", so der Geschäftsführer der SPÖ NÖ, Dr. Josef Leitner. Wer die Geschehnisse in der Stadt verfolge, könne sich selbst ein eindrucksvolles Bild davon machen, wer die Arbeit verweigert habe.

Der SPÖ gehe es in der Stadt Krems wie im ganzen Land ausschließlich darum, konstruktiv und verlässlich zum Wohl der Menschen zu arbeiten. "Wenn sich die VP NÖ auf tägliche Verbal-Eier aus der Karner’schen Schmutzkübelküche beschränkt, dann zeugt das von einer offensichtlich beachtlichen Nervosität" so Leitner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Medienservice
Tel: 02742/2255-120
presse-noe@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002