Bures: Flexibilisierung des Kindergeldes bietet Anreize für Väter

Wien (SK) - "Ich bin froh, dass die große Mehrheit jetzt den Reformbedarf erkennt und wir die Flexibilisierung auch tatsächlich umsetzen", betonte Frauenministerin Doris Bures am Donnerstag im Nationalrat. Die Evaluierung des Kindergeldes habe massive Fehlentwicklungen aufgedeckt, so Bures. Mit der Flexibilisierung des Kindergeldes könnten Familien selbst entscheiden, wie lange sie aus dem Berufsleben aussteigen würden. Mit der Flexibilisierung und den zusätzlichen Monaten würden auch für Väter Anreize geschaffen. Derzeit würden nur 3,4 Prozent der Väter Karenzgeld in Anspruch nehmen. "Das ist eine große Chance für Männer", unterstrich Bures. ****

Doch auch auf die AlleinerzieherInnen dürfe nicht vergessen werden, so Bures. Sie seien für die Kinder Mutter und Vater gleichzeitig, deshalb hoffe sie, Bures, dass man auch den AlleinerzieherInnen die zusätzlichen drei Monate zugestehe. Bei der alten Kindergeldregelung seien vor allem AlleinerzieherInnen oftmals gezwungen gewesen, früher wieder ins Berufsleben zurückzukehren, da sie es sich meist nicht leisten konnten 30 Monate zu Hause zu bleiben. "Diese Gruppe hat Geld verloren", kritisierte Bures. Mit der neuen Regelung würde kein Geldverlust eintreten.

"Eine Wahlmöglichkeit gibt es nur dann, wenn Kinderbetreuungsplätze vorhanden sind", hielt Bures fest. Zusammen mit der Flexibilisierung müsse es auch einen Schub beim Ausbau von Kinderbetreuungsplätzen geben, vor allem bei den Unter-Dreijährigen brauche es Verbesserungen. Es brauche nicht nur eine Anhebung der Quantität sondern auch der Qualität. In europäischen Staaten, in denen die Kinderbetreuung funktioniere, gebe es eine höhere Frauenbeschäftigungsquote, geringere Frauenarmut und eine höhere Geburtenrate, schloss Bures. (Schluss) sw

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0007