BZÖ-Trettenbrein: Erfolgskurs der "Plattform Wolfsberg"

Ausbau der Firma Hermes bedeutet Wirtschaftsaufschwung für das Lavanttal. Schaunig im Abseits.

Klagenfurt (OTS) - "Die Arbeit der Plattform Wolfsberg, also die Kooperation zwischen BZÖ und SPÖ auf Regionalebene, trägt Früchte. Wichtige Wirtschaftsimpulse sind auch auf die konsequente und engagierte Arbeit der Plattform zurückzuführen", erklärt der freiheitliche BZÖ-Arbeitnehmervertreter im Kärntner Landtag LAbg. Harald Trettenbrein.

Trettenbrein freut sich, dass das Lavanttal derzeit dank der zahlreichen Initiativen, die von Landeshauptmann Haider ausgegangen sind, einen wahren Wirtschaftsaufschwung erlebt. So habe man im Lavanttal mittlerweile bei den Männern sogar Vollbeschäftigung erreichen können. Der Ausbau der Firma Hermes Pharma wiederum würde gerade im Bereich der Beschäftigungsangebote für Frauen eine positive Entwicklung darstellen.

Scharf kritisiert der Lavanttaler Bezirksabgeordnete das Verhalten von SP-Vorsitzender Gaby Schaunig. "Schaunigs Beitrag zum Zustandekommen des Wirtschaftsbooms im Lavanttal ist gleich null. Sie bringt nicht zustande. Das haben offenbar auch alle anderen schon erkannt. Bei der heutigen Spatenstichfeier der Firma Hermes Pharma ist sie beispielsweise nicht einmal dazu eingeladen worden, die sonst üblichen Grußworte zu sprechen. Und ihr Verhalten beim eigentlichen Akt des Spatenstiches war eine Brüskierung der Firmenverantwortlichen. Denn gerade beim Spatenstich war sie nicht mit dabei, sondern hat sich im Hintergrund aufgehalten, um einen Redakteur der KTZ ein Interview zu geben", so Trettenbrein.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0004