Bartenstein begrüßt Übernahme von Böhler durch voestalpine

Wien (BMWA-OTS) - Wirtschaftsminister Martin Bartenstein begrüßt die heute bekannt gewordenen Pläne der voestalpine AG, mehrheitlich den Edelstahlkonzern Böhler-Uddeholm zu übernehmen. Die Unterstützung des Deals durch das Management von Böhler sowie die erfolgte prinzipielle Vereinbarung mit dem bisherigen Kernaktionär Fries seien wichtige Voraussetzungen für die jedenfalls wünschenswerte "freundliche Übernahme". Die voestalpine AG sei nicht nur einer der leistungsfähigsten Stahlkocher der Welt, sondern wird als industrieller Partner, den wir seit langem kennen und schätzen, und als stabiler Kernaktionär die Schlüsselinteressen für Böhler-Uddeholm wie Sicherung der Arbeitsplätze sowie Erhalt von Headquarter und F&E-Einheiten in Österreich gewährleisten.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: DI Holger Fürst, Tel: (++43-1) 71100-5193
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel: (++43-1) 71100-2058
presseabteilung@bmwa.gv.at
http://www.bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001