Steibl: Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Mittelpunkt der geplanten familienpolitischen Maßnahmen

Wien (ÖVP-PK) - Die Koalitionsparteien haben sich im Regierungsprogramm eine Reihe wichtiger familienpolitischer Maßnahmen vorgenommen - diese werden sicher in Angriff genommen und im Laufe der Legislaturperiode umgesetzt. Unser Grundsatz dabei: Jedes Kind ist gleich viel wert. Das betonte ÖVP-Familiensprecherin Abg. Ridi Steibl heute, Donnerstag, im Plenum des Nationalrates. ****

"Der Mittelpunkt unserer familienpolitischen Maßnahmen liegt in der Vereinbarkeit von Beruf und Familie", fuhr Steibl fort. Damit seien das Kinderbetreuungsgeld und dessen Flexibilisierung zentrale Punkte. Um diese Maßnahme umzusetzen - 15 Monate plus drei - sind im Budget 60 Millionen Euro vorgesehen. Das ist auch ein guter Schritt in Richtung Wiedereinstieg. Denn Familienarbeit soll selbstverständlich honoriert werden, aber Frauen sollen genau so selbstverständlich auch ihren beruflichen Weg gehen können."

"Beeindruckend" nannte Steibl den volkswirtschaftlichen Nutzen der Kinderbetreuung. "Nach einer aktuellen Studie der Wiener Wirtschaftsuniversität fließen pro investiertem Euro für Kinderbetreuung 1,3 bis zwei Euro zurück. Und in Wien werden mittels Kinderbetreuungseinrichtungen immerhin 11.300 Vollarbeitsplätze geschaffen."

Schließlich sprach sich Steibl gegen die gänzliche Aufhebung der Zuverdienstgrenze aus. "Eine ersatzlose Abschaffung wäre ohne familienpolitischen Effekt und nicht zum Wohle des Kindes im Kleinstkindalter", so Steibl. Auch eine Arbeitszeitreduzierung sei weder nachvollziehbar noch kontrollierbar "Familienministerin Kdolsky leistet gute Arbeit und ist offen für alles, was Kinder, Mütter und Väter brauchen. Wir wollen unsere Familienpolitik weiterhin sozial ausgewogen, gut handhabbar, kinder- und elternfreundlich gestalten." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0012