Trunk: Tourismus hat hohes Entwicklungspotential

Wien (SK) - "Dem Tourismus wird ein hohes Entwicklungspotential vorausgesagt", betonte SPÖ-Tourismussprecherin, die Kärntner Nationalratsabgeordnete Melitta Trunk am Donnerstag im Nationalrat. Die Politik müsse für optimale Rahmenbedingungen sorgen, jedoch reiche es nicht die herkömmliche Förderschiene fortzuschreiben, da sich die Tourismuswirtschaft und die internationalen Rahmenbedingungen "rapide verändert" hätten. Die traditionelle Förderpolitik müsse evaluiert werden, um die Sinnhaftigkeit und Wirksamkeit zu überprüfen. Eine Herausforderung der Zukunft, der Klimawandel, könnte auch zur Chance werden, hielt Trunk fest. Allerdings nur dann, wenn es eine ernsthafte Implementierung von Wissenschaft und Forschung gebe. Auch auf europäischer Ebene werde es in den nächsten Jahren Veränderungen geben, voraussichtlich werden zwei Millionen neue Arbeitsplätze entstehen, hielt die SPÖ-Politikerin fest. ****

Beleuchten müsse man in einer Diskussion um Tourismus auch die Ausgangslage für Österreich. 2004 verlor Österreich die "Pole Position" im weltweiten Ranking der internationalen Ankünfte, erklärte Trunk. Der Marktanteil betrage derzeit 2,5 Prozent und man liege gleich auf mit der Türkei, dies sei nicht schlecht, jedoch liege Frankreich, die Nummer eins bei einem Anteil von 9,4 Prozent. "Da liegt noch Potential", so Trunk. Insgesamt sei der Anteil am internationalen Tourismus seit 1995 konstant rückläufig, von damals 6,89 Prozent auf 5,02 Prozent gesunken. Auch die Aufenthaltsdauer der Gäste habe sich um 16, 1 Prozent seit 1995 verkürzt. Nicht verändert habe sich der Anteil an der Wertschöpfung, man liege zwischen 16 und 17 Prozent, betonte Trunk. Erfreulich sei, so Trunk, dass sich die Beschäftigung positiv entwickelt habe, 2005 seien 181.880 im Tourismus beschäftigt gewesen.

"Der Tourismus ist jener Wirtschaftbereich, in dem der Mensch im Mittelpunkt steht", konstatierte die SPÖ-Abgeordnete. Der Tourismus sei gemeinsam mit dem Kunst- und Kulturbereich die Visitenkarte, die Österreich im Ausland abgebe, sagte Trunk. Abschließend bedankte sich Trunk bei all jenen Organisationen, die hervorragende Grundlagenarbeit für die politische Arbeit leisten würden, stellvertretend für alle nannte Trunk die ÖHV, den ÖGB und die AK. Insgesamt, so Trunk, gelte insbesondere für den Bereich Tourismus das Motto "nur gemeinsam sind wir stark". (Schluss) sw

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0017