Bauer: Mehr Transparenz durch neue EU-Richtlinie

Wien (SK) - "Ich freue mich über die verbesserte Nachvollziehbarkeit durch die EU-Transparenzrichtlinie, die wir heute beschließen werden und sehe die Verbesserung der Konkursordnung äußerst positiv" machte SPÖ-Wirtschaftssprecher Hannes Bauer am Donnerstag im Nationalrat deutlich. Er verlor aber auch einige kritische Worte: "Mir ist es zu wenig, Richtlinien einfach umzusetzen; eigentlich sollte der Nationalrat Vorgaben für die europäische Kommission erarbeiten". "Der Fortschritt bei der Transparenz bei der EU-Transparenzrichtlinie könnte im Banken- und Versicherungsbereich auch durchaus zu einem Albtraum in der Administration werden", merkte der SPÖ-Wirtschaftssprecher an. **** (Schluss) re

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009