Aufzeichnung der gestrigen ISPA Podiumsdiskussion "Internet - die vierte Kulturtechnik"

Diskussion für alle im Internet abrufbar

Wien (OTS) - Großer Andrang herrschte gestern Abend an der von der ISPA, der Vertretung der Internetwirtschaft, organisierten Podiumsdiskussion "Internet, die vierte Kulturtechnik".
Rund 300 Teilnehmer aus den Bereichen Medien, Politik und Wirtschaft nahmen an der hochkarätig besetzten Veranstaltung in der Akademie der Wissenschaften teil, die nach einer Ansprache von ISPA-Präsident Roland Türke mit einem Impulsreferat des Wissenschaftlers des Jahres, Konrad Paul Liessmann, eröffnet wurde.

Im Mittelpunkt der Diskussion standen die vielschichtigen kulturtechnischen Veränderungen, die das Medium Internet mit sich bringt sowie die daraus resultierenden Chancen und Risiken für den Einzelnen und die Gesellschaft.

Die Veranstaltung wurde als Streaming-Video aufgezeichnet und ist auf der Homepage der ISPA http://www.ispa.at/philosophicum abrufbar.

Mit Konrad Paul Liessmann diskutierten:

Johannes Hahn (Bundesminister für Wissenschaft) Ide Hintze (Schule für Dichtung in Wien) Peter Rastl (ISPA-Vorstand/Universität Wien) Rudolf Scholten (Österreichische Kontrollbank) Virgil Widrich (Film-und Multimediaproduktions G.m.b.H) Gerhard Zeiler (RTL Group)

Moderation: Andrea Schurian

Über die ISPA:

Der Verband der österreichischen Internet Service Provider (ISPA) ist die Dachorganisation der Internet-Wirtschaft. Ihr Anliegen ist die Gestaltung der optimalen wirtschaftlichen und rechtlichen Bedingungen für die Entwicklung des Internet. Die ISPA betrachtet die Nutzung des Internet als entscheidende Kulturtechnik und nimmt die sich daraus ergebende gesellschaftspolitische Verantwortung wahr.

Rückfragen & Kontakt:

ISPA
Andrea Cuny-Pierron
Tel.: +43 (1) 409 55 76
andrea.cuny-pierron@ispa.at
Web: http://www.ispa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ISP0001