Leistungen und Wirkungen messbar machen

Rechnungshöfe beraten Wert und Nutzen der Finanzkontrolle

Wien (OTS) - Von 28. bis 30. März 2007 diskutieren rund 100 hochrangige Vertreterinnen und Vertreter von Rechnungshöfen aus aller Welt am Sitz der Vereinten Nationen in Wien darüber, wie die Leistungen und Wirkungen der Finanzkontrolle messbar gemacht werden können.

Ziel des VN-INTOSAI Symposiums "Wert und Nutzen der öffentlichen Finanzkontrolle in einem globalisierten Umfeld" ist es, Leistungsindikatoren auszuarbeiten, die zu einem Kennzahlenmodell für die öffentliche Finanzkontrolle weiterentwickelt und weltweit angewendet werden können. Politik und Verwaltung sehen sich angesichts großer Haushaltsprobleme zunehmend veranlasst, durch Kostenermittlung Entscheidungsgrundlagen zu erhalten, um die Wirtschaftlichkeit des Verwaltungshandelns zu steigern. Die Modernisierung und Neuorientierung der Verwaltung in Richtung Dienstleister kann an keinem Staat vorübergehen.

Zur Steuerung von Verwaltungsabläufen sind entsprechende Leistungsindikatoren und Kennzahlen notwendig, deren Einführung die Rechnungshöfe nicht nur empfehlen, sondern auch selbst anwenden und ihre Leistungen und Wirkungen messbar machen. Dabei sollen die Bewertungsmaßstäbe bei Prüfaussagen möglichst auf die Messung der Wirkungen verlagert und Wert und Nutzen der Arbeit dargestellt werden. Der österreichische Rechnungshof hat ein Leistungs- und Wirkungskennzahlensystem für den eigenen Verantwortungsbereich erarbeitet.

Als Generalsekretariat der Internationalen Vereinigung der Obersten Rechnungskontrollbehörden (INTOSAI) mit 186 Mitgliedern aus aller Welt zeigt der österreichische Rechnungshof, dass er seine Aufgabenstellung im Sinne der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler wahrnimmt und alles daran setzt, auch im internationalen Umfeld die Rechenschaftspflicht, Transparenz und Wirkungsorientierung auszubauen.

Rückfragen & Kontakt:

Rechnungshof
Mag. Irene Spreitzer
Tel +43/1/71171-8264

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REH0001