Oberhauser für gesetzliche Regelung beim Nichtraucherschutz

"Die Testphase ist vorbei"

Wien (SK) - SPÖ-Gesundheitssprecherin Sabine Oberhauser unterstützt die Forderung von Salzburgs Landeshauptfrau Gabi Burgstaller nach klaren und verbindlichen Regeln für den Nichtraucherschutz in Lokalen. Natürlich sei auch die SPÖ für einen Dialog mit der Wirtschaft, trotzdem brauche es gesetzliche Regelungen, wie das im Regierungsprogramm festgelegt ist, betonte Oberhauser am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Im Regierungsprogramm heißt es dazu: "Verankerung eines gesetzlich ausgeweiteten NichtraucherInnenschutzes (insbesondere durch strenge Regelungen auch in Lokalen durch räumlich abgetrennte Raucherzonen)". Mit einer gesetzlichen Regelung werde auch die Umsetzung des Nichtraucherschutzes in den Lokalen erleichtert. Klar ist für Oberhauser: "Die Testphase ist vorbei. Jetzt geht es ans Umsetzen." (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008