Königsberger-Ludwig: Lehrlingsfreifahrt für Jugendliche, die an Qualifizierungsmaßnahmen des Bundessozialamtes teilnehmen

Hoffen auf Unterstützung durch zuständige Ministerin Kdolsky

Wien (SK) - Auf eine rechtliche Lücke machte heute die SPÖ-Abgeordnete Ulrike Königsberger-Ludwig im Zusammenhang mit der Förderung von jungen Menschen mit sonderpädagogischem Förderbedarf aufmerksam: "Das Bundessozialamt bietet diesen Jugendlichen Qualifizierungsmaßnahmen an, um sie fit für den Arbeitsmarkt zu machen. Allerdings werden diese Jugendlichen nicht mit Lehrlingen gleichgesetzt und erhalten somit unter anderem auch keine Lehrlingsfreifahrt. Diesen Umstand wollen wir ändern. Die SPÖ hat dazu ein Modell erarbeitet, welches diese Ungerechtigkeit beseitigt", erläutert Königsberger-Ludwig. ***

Konkret sieht das SPÖ-Modell, von dem die zuständige Ministerin Kdolsky bereits schriftlich informiert wurde, eine Ergänzung im Familienlastenausgleichsgesetz (FLAG) vor. Dadurch könnten jene Jugendlichen, die an den Qualifizierungsmaßnahmen des Bundessozialamtes teilnehmen, auch die Lehrlingsfreifahrt in Anspruch nehmen. "Im Sinne dieser Jugendlichen, die für ihre Arbeit in den Projekten nur Taschengeld erhalten, wäre es schön, wenn wir mit diesem wichtigen Anliegen bei Ministerin Kdolsky nicht auf taube Ohren stoßen und sie unseren Vorschlag unterstützt", so Königsberger-Ludwig abschließend. (Schluss) ps/mm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0014