ÖSTERREICH: Partik-Pablè überlegt Disziplinaranzeige gegen Staatsanwalt

Staatsanwalt sei im "Prügel-Affären"-Prozess "übers Ziel geschossen"

Wien (OTS) - Die frühere BZÖ-Abgeordnete und ehemalige Richterin Helene Partik Pablé überlegte eine Disziplinaranzeige gegen Staatsanwalt Karl Schober. Der sei im Prozess gegen den Bodyguard von BZÖ-Chef Peter Westenthaler "eindeutig übers Ziel geschossen". Partik-Pablé: "Der Staatsanwalt Schober hat gesagt, im BZÖ-Umfeld werde getrunken und es gebe Raufereien. Da fühle ich mich als BZÖ-Mitglied natürlich auf den Schlips getreten." Partik-Pablé bestätigte, dass sie beim stellvertretenden Leiter der Staatanwaltschaft Wien, Wolfgang Swoboda, angefragt habe, "ob er in der Sache etwas tun wird".
Eine Intervention bei der Justiz zugunsten ihres Parteichefs Peter Westenthaler sieht Partik-Pablé allerdings keine: "Jeder kann eine Disziplinaranzeige einbringen. Ich finde, Staatsanwalt Schober hat hier seine Dienstpflicht verletzt".

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001