Neue Zulassungen für den Flugmotor CENTURION 2.0 erhöhen Marktpotenzial in den USA

Lichtenstein/Sachsen (euro adhoc) -

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

Der Einbau des Kerosin-Kolbenflugmotors
Centurion 2.0 in die verschiedene Modelle der Cessna-Baureihe 172 ist nun auch in den USA zugelassen. Die Thielert Aircraft Engines GmbH erhielt am 12. März 2007 die Zertifizierungsurkunde der amerikanischen Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA). Somit erweitert sich das Absatzpotenzial für die modernen Kerosin-Kolbenflugmotoren auf dem US-Markt erneut beträchtlich.

In Europa ist der Einbau des sparsamen Centurion 2.0 in die Cessna 172 sowohl aus amerikanischer als auch französischer Produktion bereits seit Herbst 2006 zugelassen. Nun folgte am 12. März 2007 die amerikanische Ergänzende Musterzulassung des Centurion 2.0 für die Installation in die Baureihen Cessna 172 F bis S und F 172 F bis P. Die Cessna 172, auch unter dem Namen "Skyhawk" bekannt, ist das meistverkaufte Leichtflugzeug der Allgemeinen Luftfahrt. Die weltweite Flotte umfasst 40.000 Flugzeuge.

"Die aktuellen Zulassungserweiterungen tragen zu einer erheblichen Vergrößerung unseres Absatzpotenzials in den USA bei", erläutert Frank Thielert, Geschäftsführer der Thielert Aircraft Engines GmbH. "Der US-amerikanische Markt ist mit ca. 75 Prozent der größte Regionalmarkt", so Thielert weiter. Aufgrund ihrer robusten Bauweise und guten Flugeigenschaften komme die Cessna 172 vor allem im Bereich der Pilotenausbildung zum Einsatz. "Gerade Flugschulen und Vereine profitieren in besonderem Maße vom Einsatz unserer hochmodernen Flugmotoren. Sie reduzieren die Betriebskosten und damit auch die Kosten für die Flugstunden signifikant."

Die Zulassungen der FAA sind für den Luftfahrt-Weltmarkt von besonderer Bedeutung, da sie von den meisten Ländern Afrikas und Asiens ohne aufwändige Prüfung anerkannt werden. Auch diese Länder stellen für Thielert wichtige Märkte dar, da hier ist die Verfügbarkeit von Flugbenzin (Avgas) für konventionelle Motoren sehr gering ist. Die Centurion-Motoren werden mit Kerosin, dem Standardkraftstoff der Luftfahrt, betrieben und sind somit von dieser Avgas-Knappheit nicht betroffen.

Mehr Service

Im Zuge der Ausweitung des weltweiten Service-Center-Netzwerkes konnten mit Propel Aviation Services, LLC, Superior Mods (Midwest Corporate Aviation), Van Nuys Flight Center und West Valley Flying Club unter anderem vier weitere luftfahrttechnische Betriebe für die USA gewonnen werden. Des Weiteren sind Service-Center in Deutschland, Finnland, Frankreich, Portugal sowie Belize, Ecuador, Kolumbien und Jordanien hinzugekommen. "Wir freuen uns, unseren Kunden ein immer dichteres Netzwerk kompetenter Partner und damit noch mehr Service bieten zu können", sagt Jasper M. Wolffson, Leiter Sales & Services bei Thielert. Mittlerweile gehören 177 luftfahrttechnische Betriebe zum weltweiten Service-Center-Netzwerk.

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Mitteilung euro adhoc 22.03.2007 13:58:52
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: Thielert AG
Helbingstraße 64-66
D-22047 Hamburg
Telefon: +49(0)40-696950-0
FAX: +49(0)40-696950-50
Email: info@thielert.com
WWW: http://www.thielert.com
ISIN: DE0006052079
Indizes: SDAX, CDAX, Prime All Share, Classic All Share
Börsen: Amtlicher Markt/Prime Standard: Frankfurter Wertpapierbörse,
Freiverkehr: Börse Berlin-Bremen, Hamburger Wertpapierbörse,
Baden-Württembergische Wertpapierbörse, Börse Düsseldorf, Bayerische
Börse
Branche: Maschinenbau
Sprache: Deutsch

Sebastian Wentzler
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49(0)40/696950-35
E-Mail: presse@thielert.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002