EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ

Klimawandel und Naturgefahren - Vorstellung des Interreg Projektes "ClimChAlp"

Wien (OTS) - Wir laden alle Kolleginnen und Kollegen von Presse, Hörfunk und Fernsehen sehr herzlich zu einer

P R E S S E K O N F E R E N Z ein.

Thema:
Klimawandel und Naturgefahren - Vorstellung des Interreg Projektes "ClimChAlp"

TeilnehmerInnen:
SC DI Gerhard MANNSBERGER, Lebensministerium, Leiter der Sektion Forstwesen
DI Maria PATEK, Lebensministerium Leiterin der Abteilung Schutz vor Wildbächen und Lawinen
Dr. Jörg STUMPP, Bayrisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz,Leiter der Abteilung Klimaschutz
Mag. Dr. Herbert FORMAYER, Universität für Bodenkultur, Institut für Meteorologie

Zeit:
Donnerstag, 29. März 2007, 10:45 Uhr

Ort:
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Stubenring 1, 1012 Wien
1. Stock, Zimmer 36

Meteorologische Extremereignisse sind in Österreich die häufigste Ursache für Katastrophensituationen. Durch die globale Klimaerwärmung muss auch mit Auswirkungen auf die Intensität, die Auftretenswahrscheinlichkeit und die Verteilung von meteorologischen Extremereignissen gerechnet werden. Die Wildbach- und Lawinenverbauung beteiligt sich nun am strategischen und zukunftsweisenden Projekt "ClimChAlp", das eine gemeinsame Herangehensweise der Alpenländer an die Herausforderungen des Klimawandels anstrebt. Im Rahmen der Pressekonferenz möchten wir Sie über die Ziele und Arbeitsschwerpunkte des Projektes informieren.

Wir würden uns freuen, Sie bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002