Kopf zu Glawischnig: Nichts Neues aus der Grünen Kommentatoren-Box

Klimaschutzstrategie der Regierung gibt Antwort auf die Herausforderung Klimaschutz

Wien, 22. März 2007 (ÖVP-PK) "Die Grünen sind von einer konstruktiven Klimaschutzpolitik weiter entfernt denn je", so ÖVP-Umwelt- und Energiesprecher Karlheinz Kopf. "Mit der gestern präsentierten Klimaschutzstrategie antwortet die Bundesregierung hingegen zeitgerecht auf die globale Herausforderung Klimaschutz", betont Kopf. "Wie nicht anders zu erwarten, trat heute das Grüne Kommentatorenteam auf den Plan, um das zu tun, was es am besten kann: Österreichs Umweltpolitik und Klimastrategie zu kritisieren. Dass sie sich dabei nicht mit dem täglichen Herrn Kalina aus der Löwelstraße in die Quere kommen, verdient allerdings Beachtung." ****

"Der gestern im Ministerrat beschlossene Energie- und Klimaschutzfonds ist eine wichtige Maßnahme im Interesse aller, die für effizienten Klimaschutz eintreten", betont Kopf. Bis zum Jahr 2010 investiert die Bundesregierung 500 Millionen Euro - "jeder
Euro dieser gewaltigen Summe ist eine wichtige Investition. Umweltminister Josef Pröll ist der Garant für eine konsequente und verantwortungsvolle Klimaschutzpolitik", schließt Kopf.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002