Klimastrategie: "Fernwärme ausbauen"

Klimafreundliche Fernwärme mit starken Kundenzuwächsen

Wien (OTS) - Zur Klimastrategie nahm DI Günter Liebel,
Sektionschef im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, im Rahmen der gestern und heute stattfindenden Fernwärmetage des Fachverbands Gas Wärme Stellung: "Die CO2-Emissionen in Österreich sind in den letzten Jahren gestiegen. Daher bedarf es neuer Anstrengungen, das Kyoto-Ziel zu erreichen." Konkret äußerte sich Liebel zur Fernwärme: "Selbstverständlich ist Fernwärme in den großen Ballungsräumen auszubauen."

"Als umweltfreundliche Heizform mit hoher Energieeffizienz trägt Fernwärme wesentlich zum Klimaschutz bei", betonte auch Dir. Ing. Franz Schindelar, Obmann-Stellvertreter des Fachverbands Gas Wärme. Die Fernwärme sei besonders effizient, da sie Energie nutze, die ansonsten verloren gehe, etwa Abwärme aus der Industrie, aus Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) oder aus der Müllverbrennung, so Schindelar weiter: "Solange solche Wärmepotentiale vorhanden sind, dürfen keine weiteren Ressourcen für die reine Erzeugung von Wärme zum Heizen verschwendet werden." Zusätzlich ist die Fernwärme besonders klimafreundlich, da vermehrt auch erneuerbare Energieträger wie Biomasse und Geothermie genutzt werden.

Fernwärmebranche im Aufwind

Insgesamt entwickelt sich die Fernwärmebranche sehr positiv:
Allein im Vorjahr wurden in Österreich mehr als 26.000 Wohnungen neu an das Fernwärmenetz angeschlossen, eine ähnliche Dynamik konnte die Branche auch im ersten Quartal 2007 verzeichnen. Damit werden hierzulande über 600.000 Wohnungen mit Fernwärme beheizt. Hohe Investitionen in den Netzausbau sollen eine ähnlich positive Dynamik auch in Zukunft sicherstellen: Bis 2015 sind Großinvestitionen in der Höhe von rund 1,5 Mrd. Euro geplant. Das entspricht einem jährlichen Investitionsvolumen ähnlich dem der Papierindustrie.

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband Gas Wärme
Mag. Michael Mock
Geschäftsführer
mock@gaswaerme.at
Tel.: +43/1/513 15 88/13

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ADI0002