Vizekanzler Molterer übergibt 4.000 Euro - Spende an St. Anna Kinderkrebsforschung

Preisgeld für Verwaltungsinnovationsprojekt "e-zoll" für Kinderkrebsforschung

Wien (OTS) - Mit der Übergabe einer Spende in Höhe von 4.000 Euro hat das Bundesministerium für Finanzen ein verbindendes Zeichen zwischen innovativer Verwaltung und moderner Kinderkrebsforschung gesetzt.

Vizekanzler und Finanzminister Mag. Wilhelm Molterer übergab das im Jahre 2006 im Rahmen des Verwaltungsinnovationspreises vom Finanzministerium für das Projekt "e-zoll" gewonnene Preisgeld an die St.Anna Kinderkrebsforschung in die Hände von Univ.Doz.Dr. Heinrich Kovar, wissenschaftlicher Direktor der St.Anna Kinderkrebsforschung und OA Dr.Georg Mann, Vertreter des ärztlichen Leiters des St.Anna Kinderspitals, Univ.Prof.Dr.Helmut Gadner.

Vizekanzler Molterer ist überzeugt, dass ein Preisgeld für Verwaltungsinnovation auch wieder der österreichischen Forschung zu Gute kommen soll:"Unsere Spende sehen wir als kleinen Teil unserer Gesamtverantwortung im Thema Gesundheit", so der Vizekanzler.

Mit dem von der Raiffeisen Landesbank gestifteten bundesweiten Verwaltungsinnovationspreis werden herausragende Leistungen der öffentlichen Verwaltung prämiert, die Effizienz und Ideenreichtum unter Beweis stellen. "e-Zoll" ist das umfassende elektronische Abwicklungssystem der österreichischen Zollverwaltung, das Zollanmeldungen in elektronischer Form bringt und dadurch die Vereinheitlichung aller Zollverfahren in einem System ermöglicht. "e-zoll" steht für Echtzeit-Datenaustausch zwischen allen Beteiligten und die Möglichkeit, rund um die Uhr Zollabfertigungen durchführen zu können.

"Die Kinderkrebsforschung hat in den letzten 20 Jahren große Fortschritt gemacht. Die Herausforderung für das 21.Jahrhundert ist es, diese Innovationen auch in AMG (Arzneimittelgesetz) konformen Therapiestudien umzusetzen. Wir freuen uns sehr, dass Vizekanzler Molterer mit dieser Spende ein zukunftsweisendes Zeichen gesetzt hat", sagte Dr. Kovar bei der Scheckübergabe vor den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der St.Anna Kinderkrebsforschung .

"Investitionen in die Zukunft müssen in erster Linie im Bereich der medizinischen Forschung ansetzen, denn die Gesundheit unserer Kinder ist die Grundvoraussetzung für alles andere", so Molterer über die Auswahl der St.Anna Kinderkrebsforschung als Empfänger Spende.

"Ich bin stolz auf meine innovativen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dieses Service ermöglicht haben und damit den Preis gewonnen haben. In Zusammenhang mit der Spende wird somit doppelt Gutes getan", schloss Molterer.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Finanzen
Mag. Nikola Donig
Sprecher des Vizekanzlers
und Bundesministers für Finanzen
Tel.: (++43-1) 514 33 - 1499
Fax: (++43-1) 512 62 00
nikola.donig@bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0002