EDLE HUFE UND EDLE RÄDER

Land Rover ist ab sofort Ausstatter des Bundesgestüts Piber und übernimmt Patenschaft für den jüngsten Lipizzaner-Hengst

Salzburg (OTS) - Der Lipizzaner ist die älteste Kulturpferderasse Europas. Sein Ursprung geht auf das Jahr 1580 zurück, als Erzherzog Karl ein Gestüt gründete, in dem der Lipizzaner als höfisches Prunkpferd gezüchtet wurde.

Mit dem ersten Land Rover aus dem Jahre 1948 ist die edle britische 4x4-Marke zwar fast 400 Jahre jünger, aber ebenso reinrassig: Bis heute erzeugt Land Rover ausschließlich hochkompetente Geländefahrzeuge, die durch ihre Bandbreite an Fähigkeiten überzeugen. Aber auch durch ihren Komfort und ihre elegante Erscheinung, womit Land Rover schon bald zum Lieferanten des britischen Königshauses erhoben wurde.

Rechtzeitig zur Eröffnung der umfangreichen Veranstaltungs-Saison 2007 in der Lipizzaner Welt Piber sind Land Rover Austria GmbH und das Bundesgestüt eine Kooperation eingegangen: Land Rover ist ab sofort offizieller Ausstatter des Bundesgestüts, das zwei neue Fahrzeuge in seinen Fuhrpark aufnimmt - einen klassisch arbeitsamen Land Rover Defender 110 Double Cab Pick Up sowie einen kompakten Land Rover Freelander TD4 in der nützlichen LKW-Variante mit abnehmbarem Hardtop.

"Nur wenige Offroader verfügen über eine derartige Vielfalt an Nutzungsmöglichkeiten", erläutert Dr. Maximilian Dobretsberger, Gestütsleiter Piber, die Entscheidung für die beiden Land Rover-Fahrzeuge. "Sie passen perfekt für die alltäglichen Arbeitsaufgaben in unserem Gestüt, sind aber im harten Gelände ebenso zuhause wie auf langen Strecken auf der Straße - genau die Flexibilität, die wir zwischen den Stallungen in Piber und unseren Almen benötigen."

Neben der außerordentlichen Haltbarkeit und klassenbesten

Geländegängkeit - erprobt in jedem Winkel der Erde - bieten Land Rover-Fahrzeuge übrigens auch die höchsten Anhängelasten der jeweiligen Klasse.

Patenschaft für Favory Darinka

Zudem übernimmt Land Rover Austria GmbH mit Freude die Patenschaft für den jüngsten Lipizzaner: Der Hengst Favory Darinka hat am 13. März im Bundesgestüt Piber das Licht der Welt erblickt und entspringt dem Stamm "Favory" - einem von sechs klassischen Hengststämmen. Sein junges Fell ist tief schwarz gefärbt und wird erst in 6 bis 8 Jahren die typische helle Schimmelfarbe annehmen. Als prägnantes Erkennungsmerkmal trägt Favory Darinka einen weißen "Stern" auf der Stirn.

Der Junghengst wird in den kommenden Jahren die Sommermonate auf den Almen des Bundesgestüts auf 1600 m Seehöhe verbringen. Das Klima dort ist relativ rau, der Boden steinig und steil, und die Pferde erwerben hier die nötige Widerstandskraft, Ausdauer und Trittsicherheit, um für ihre späteren Auftritte vor Publikum aus aller Welt gerüstet zu sein.

Eigenschaften, die auch jedes Fahrzeug von Land Rover auszeichnen, vom kompakten Freelander 2 über die Ikone Defender bis hin zum luxuriösen Range Rover. Und die das Bundesgestüt Piber die täglichen Aufgaben leichter meistern lassen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Dieter Platzer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jaguar Land Rover Austria GmbH
Fürbergstraße 51
A-5020 Salzburg
Tel.: +43 662 2121-693
dplatzer@landrover.com
www.landrover.at

Annemarie Reinprecht
Marketing
Bundesgestüt Piber
Piber 1
A-8580 Köflach
Tel.: +43 3144 3323-100
annemarie.reinprecht@piber.com
www.piber.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008