Ortstafeln: BZÖ-Petzner: Die Konsens-Gruppe ist gescheitert!

Nicht einmal mehr Unterstützung durch Taferlpartei SPÖ für Konsens-Gruppe - Keine zweisprachigen Ortstafeln ohne Muttersprachenerhebung

Klagenfurt (OTS) - "Die Konsens-Gruppe ist gescheitert. Weil mittlerweile nicht einmal mehr die Kärntner Taferlpartei SPÖ hinter dem Karner-Vorschlag steht, lehnt sie doch neuerdings eine Öffnungsklausel ab. An dieser Tatsache wird auch der heutige Etikettenschwindel der Konsens-Gruppe, dass die Öffnungsklausel plötzlich `demokratisches Antragsrecht´ heißen soll, nichts ändern." Das erklärte heute der geschäftsführende Landesparteiobmann der Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ, Stefan Petzner.

"Die Konsens-Gruppe hat nie die Kärntner Bevölkerung hinter sich gehabt und nun auch die Unterstützung der Kärntner SPÖ verloren. Damit sind die Herren der Konsensgruppe allein zuhaus", sagte Petzner und fügte hinzu, dass es für den Landeshauptmann und das Kärntner BZÖ dabei bleibe: "Keine zweisprachigen Ortstafeln ohne Muttersprachenerhebung, keine Öffnungsklausel."

Dieses Ziel rücke immer näher, weil sich nach dem VfGH, dem rot-schwarzen Richterstaat und den Kärntner Roten und Schwarzen nun auch die Konsens-Gruppe im Rückzugsgefecht befinde.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0004