Bayr erfreut über Abhaltung eines Klimaschutzgipfels

Einbindung aller relevanten Gruppen in Klimastrategie zu begrüßen - "Ein guter Tag für den Klimaschutz"

Wien (SK) - Sehr positiv bewertet SPÖ-Umweltsprecherin Petra Bayr die erzielte Einigung über eine Klimastrategie. Besonders erfreulich ist aus Sicht der SPÖ-Umweltsprecherin, dass die SPÖ letztendlich auf die ÖVP von der Sinnhaftigkeit eines Klimaschutzgipfels überzeugen konnte. Dieser Gipfel sei ein entscheidender Schritt dafür, dass endlich auch in Österreich die Weichen für den Klimaschutz richtig gestellt werden und der nationale Beitrag für die ambitionierten europäischen Ziele umgesetzt werden wird, so die SPÖ-Umweltsprecherin am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Äußerst lobenswert sei, so Bayr, dass die Klimastrategie als demokratischer Prozess angesehen wird und alle wichtigen und relevanten Gruppen und Player im Klimaschutz hier eingebunden werden. "Klimaschutz ist nicht das Anliegen einer einzigen Partei, daher müssen auch alle Beteiligten österreichweit an einem Strang ziehen", betonte die SPÖ-Abgeordnete. Zu begrüßen sei auch die jährliche Überprüfung der Klimastrategie sowie die beschlossene Einrichtung eines Klimaschutzfonds in der Höhe von 500 Mio. Euro. Damit werde jährlich die Adaptierung der Strategie auf die reale Entwicklung der Emissionen, aber auch die Anpassung an den aktuellen Stand der Wissenschaft gewährleistet. Dadurch werde künftig die Klimapolitik permanent politisch präsent sein. "Alles in allem ein guter Tag für den Klimaschutz", resümierte Bayr. (Schluss) ps

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0013