Kopf: Energie- und Klimaschutzfonds ist eine umwelt- und wirtschaftspolitische Chance

"Jeder eingesetzte Euro gut investiert"

Wien, 21. März 2007 (ÖVP-PK) ÖVP-Energie- und Umweltsprecher Karlheinz Kopf begrüßt den Beschluss zur Einrichtung eines Energie-und Klimaschutzfonds in der Höhe von 500 Millionen Euro im heutigen Ministerrat als wichtige Maßnahme im Interesse der Entwicklung und Erforschung neuer energieeffizienter alternativer Energieträger. "Eine Riesen-Chance für eine konsequente Fortführung unserer Klimastrategie, eine Riesen-Chance auch für innovative mittelständische Unternehmen", so Kopf. ****

Die Klimaschutzstrategie der Regierung unter der Führung von Umweltminister Josef Pröll basiert auf vier Säulen: der Industrie, der Raumwärme, dem Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und den Zukauf von CO2-Emissionszertifkaten aus dem Ausland bis zum Jahr 2012. "Jeder eingesetzte Euro für eine Verbesserung der Emissionssituation ist gut investiert. Die Klimabelastung ist kein nationales Problem, das an den Grenzen Halt macht. Daher müssen wir auch entsprechende Projekte im Ausland unterstützen, weil wir damit ein Vielfaches an Verbesserung der Umweltsituation erreichen können. Wir müssen parallel agieren: Die Anstrengungen im Inland weiterführen und gleichzeitig Projekte im Ausland unterstützen. Gemeinsam werden wir es schaffen, unsere hochgesteckten Klimaschutzziele zu erreichen", ist Kopf überzeugt.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0008