Neugebauer begrüßt Anhebung der Pendlerpauschale

Anliegen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei Vizekanzler Molterer in besten Händen

Wien, 21. März 2007 (ÖVP-PK) Als einen "wichtigen Schritt in die richtige Richtung" wertet ÖAAB-Bundesobmann, Abg.z.NR Fritz Neugebauer die von Vizekanzler und Finanzminister Mag. Wilhelm Molterer angekündigte Erhöhung der Pendlerpauschale um zehn Prozent als Kompensation zur Erhöhung der Mineralölsteuer. Molterer stellt mit dieser Pendlerentlastung einmal mehr unter Beweis, dass "bei
ihm und der ÖVP Anliegen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in besten Händen sind", so Neugebauer weiter.

"Gerade jene, die täglich auf ihren Pkw angewiesen sind, um zu ihrem Arbeitsplatz und wieder nach Hause zu gelangen, wird durch
die Erhöhung der Pendlerpauschale entsprechend entgegengekommen", so der ÖAAB-Bundesobmann weiter. Es sei ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung aller Pendler, dass "nach der Erhöhung der Pendlerpauschale durch das Pendlerpaket im Jahr 2005 nun eine neuerliche Anhebung geplant ist", erklärte Neugebauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006