Umweltminister Pröll zu Temelin Konferenz: Experten sollen offene Fragen bewerten

Gesamtübersicht über alle technischen Berichte soll präsentiert werden

Wien (OTS) - Auf Initiative von Umweltminister Josef Pröll hat die 3. Nationalratspräsidentin und Vorsitzende des Umweltausschusses, Eva Glawischnig-Pieszeck, für heute, Mittwoch, zu einer parlamentarischen Temelin-Konferenz eingeladen. Neben Bundeskanzler Gusenbauer, Umweltminister Pröll, den Mitgliedern des Umweltausschusses sind auch interessierte Abgeordnete des Nationalrats sowie des Bundesrats eingeladen. Weiters steht die Konferenz Vertretern der Medien sowie Vertretern der Interessengruppen als Zuhörern offen. Ziel der Konferenz ist es, laut Umweltminister Pröll, dass jene österreichischen Experten, die seit Jahren mit dem technischen Monitoring des AKW Temelin betraut sind, eine umfassende Bewertung über den Stand der Umsetzung der vereinbarten Sicherheitsmaßnahmen präsentieren. "Mit der heutigen parlamentarischen Konferenz wird eine wichtige Voraussetzung für eine allenfalls auch völkerrechtliche Klärung der offenen Fragen sowie für die von Kanzler Gusenbauer in Prag vereinbarte gemischte parlamentarische Kommission geschaffen", so Umweltminister Pröll abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002