d-fine expandiert nach Zentraleuropa

Eschborn (ots) -

Seit März 2007 bietet die international tätige Unternehmensberatung d-fine ihre Beratungsleistungen auch in Zentraleuropa an. Das Tochterunternehmen "d-fine Central Europe s.r.o." (kurz d-fine CE) mit Sitz in Bratislava wird von den Geschäftsführern Dr. Lubor Malina und Dr. Vladimír Mocko geleitet. Herr Malina verantwortete zuvor als Direktor der Nationalbank der Slowakei das "Risk Management Policy Department", Herr Mocko leitete den Bereich "Monitoring and IT" der Nationalbank. Durch ihre bisherige Tätigkeit gilt die Geschäftsführung der d-fine CE als anerkannte Kapazität in der dortigen Finanzwelt. Zusammen mit einem eingespielten Team aus hochkarätigen Spezialisten bietet die d-fine CE eine speziell für diese boomende Region zugeschnittene anspruchsvolle Beratung bei allen Fragestellungen rund um Risikomanagement, Umsetzung regulatorischer Vorgaben wie Basel II und Solvency II, sowie bei der Entwicklung entsprechender quantitativer Modelle und Methoden, sowie dem Aufbau geeigneter Systeme bei Banken und Versicherungen an. d-fine gilt in Europa als das führende Beratungsunternehmen im Bereich Risikomanagement. In Deutschland zählt d-fine zu den Top-25 Management-Beratungen. Von den Büros in Frankfurt, München, London und nun Bratislava aus wird eine Vielzahl namhafter Unternehmen in ganz Europa betreut.

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Dr. Egbert Schark
Geschäfsführer
d-fine GmbH
Opernplatz 2
60313 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 - 90737 - 0
Fax +49 69 - 90737 - 200
www.d-fine.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0007