Hofer: Behindertenverbände für Integration ins Berufsleben wesentlich

FPÖ fordert Berücksichtigung von Mitgliedsbeiträgen zu Behindertenverbänden als Sonderausgaben

Wien (OTS) - Die Anliegen von Menschen mit Behinderung werden in unserer Gesellschaft in vielen Belangen nur unzureichend berücksichtigt. In der Privatwirtschaft werden Behinderte oft benachteiligt und auch im öffentlichen Sektor findet man dafür genügend. Das fängt damit an, dass bei weitem nicht alle öffentlichen Gebäude die Anforderungen der Barrierefreiheit erfüllen und endet damit, dass öffentliche Stellen oftmals lieber eine Strafprämie zahlen anstatt pro 25 Arbeitnehmer einen begünstigten Behinderten einzustellen.

FPÖ-Behindertensprecher NAbg. Norbert Hofer: "Erfreulicherweise gibt es zahlreiche Organisationen und Verbände, die Menschen mit Behinderung Gehör verschaffen und ihnen so zu ihrem Recht verhelfen. Die Behindertenverbände in Österreich bieten zahlreiche Leistungen an, das geht von der Vermittlung einer persönlichen Assistenz am Arbeitsplatz über die Vor- und Aufbereitung von Forderungen behinderter Menschen bis hin zur Mitarbeit auf politischer Ebene."

Natürliche benötigen die Behindertenverbände, die im Berufsleben quasi als Interessenvertretungen der Behinderten fungieren, auch finanzielle Mittel, zu denen sie wie jeder andere Verein in erster Linie über Mitgliedsbeiträge kommen. Die FPÖ will nun, dass die Beiträge Behinderter zu Behindertenverbänden im Einkommenssteuergesetz als Sonderausgaben berücksichtigt werden.

Norbert Hofer: "Die Mitgliedschaft in Behindertenverbänden bildet für Menschen mit Behinderung eine wichtige Grundlage für ihre Integration ins Berufsleben. Deshalb sollen die entsprechenden Mitgliedsbeiträge auch als Sonderausgaben absetzbar sein. Das Gleiche soll auch für Beiträge gelten, die Unterhaltspflichtige für behinderte Kinder leisten. Die FPÖ wird eine entsprechende Änderung des Einkommenssteuergesetzes im Nationalrat beantragen."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002