"Vorarlberger Nachrichten" Kommentar: "Zur Sicherheit kassieren" (Von Kurt Horwitz)

Ausgabe vom 20.03.2007

Wien (OTS) - Europa wächst zusammen, und wir merken das in der Brieftasche: An der Einführung des "Teuro", der vor allem in der Gastronomie manch kräftige Aufrundung der Rechnung beschert hat; erfreulicherweise demnächst an der Deckelung der Roaming-Gebühren bei Auslandsgesprächen mit dem Mobiltelefon. Und leider bald auch an der EU-weiten Eintreibung von Strafgebühren für Verkehrssünder.
Viele Länder, darunter auch Österreich, nützen die Neuregelung gleich für eine saftige Verteuerung. Grenzüberschreitend abkassiert wird ja erst ab 70 Euro, und daher werden das bald europaweit die Mindeststrafen für Schnellfahren, Falschparken und ähnliche Delikte sein.
Würde dadurch der Verkehr sicherer, wäre die Neuregelung in jeder Hinsicht ein Gewinn. Zu befürchten ist allerdings, dass weiterhin vor allem dort gestraft wird, wo es leicht fällt. Das hilft dann zwar der Kassa, aber weder Europa noch der Sicherheit auf den Straßen weiter.

Rückfragen & Kontakt:

Vorarlberger Nachrichten
Chefredaktion
Tel.: 0664/80588382

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVN0001