Morgen Dienstag:"Politik mit Zukunft" mit Claudia Schmied

Auftakt zur Veranstaltungsreihe der Wiener SPÖ-Bildung

Wien (SPW) - "Wenn man den Schlüssel zur Bildung will, braucht man das Bildungsressort, wenn man den Schlüssel zur Senkung der Arbeitslosigkeit will, braucht man das Infrastrukturministerium. Und wenn ich in ein Haus ohne oder mit Abfangjägern gehen will, brauche ich einen Minister, der sich der Sache annimmt", erklärte vor kurzem Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer. Hat nun die SPÖ Schlüsselministerien abgegeben oder hat sie sich "Zukunftsministerien" gesichert? Nicht nur diese Frage steht im Mittelpunkt von "Politik mit Zukunft", einer Veranstaltungsreihe der Wiener SPÖ-Bildung. Im Rahmen dieser werden bis zum Herbst 2007 die neuen sozialdemokratischen Regierungsmitglieder ihre Politik vorstellen und darüber diskutieren, wie sie die Zukunft Österreichs und der hier lebenden Menschen gestalten wollen.****

Den Auftakt von "Politik mit Zukunft" bildet morgen Dienstag,20. März 2007 von 17 bis 19 Uhr das Gespräch mit Dr. Claudia Schmied, Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur. Gemeinsam mit Gemeinderat Heinz Vettermann (Bildungssprecher der Wiener SPÖ) und Gemeinderat Ernst Woller (Kultursprecher der Wiener SPÖ) wird Ministerin Schmied im Wiener SPÖ-Bildungszentrum folgende Frage diskutieren: Welche Schwerpunkte und Akzente wird die neue sozialdemokratische Bundesministerin nach mehr als 10 Jahren konservativer Bildungspolitik in ihrem Ressort setzen? Welche Bedeutung wird die Aufwertung zum Ministerium für die Kulturszene und vor allem die KünstlerInnen in unserem Land haben? Moderiert wird die Veranstaltung vom Wiener SPÖ-Bildungssekretär Mag. Marcus Schober.

"Politik mit Zukunft" mit Dr. Claudia Schmied
Zeit: Dienstag, 20. März 2007, 17 bis 19 Uhr
Ort: 2., Wiener SPÖ-Bildungszentrum, Praterstraße 25 (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001